Der Club 1995 zu Besuch beim Training. Foto: Jens Upahl

Schönberg – Nach dem Torfestival im Landespokal (7:1 in Bützow) steht für die Maurinekicker vom FC Schönberg 95 am Sonntag nun der 3. Spieltag in der Verbandsliga bevor. Zu Gast im PALMBERG-Stadion ist der 1. FC Neubrandenburg 04 und da war doch was?!

Genau 6 Wochen ist es her, als die Neubrandenburger zuletzt ihre Visitenkarte an der Maurine abgegeben haben. Über 400 Zuschauer sahen bei bestem Wetter ein intensives und leidenschaftliches Landespokal-Viertelfinale der Manthey-Elf gegen die Neubrandenburger, an dessen Ende die Schönberger im Elfmeterschießen weiterkamen. Das Spiel weckte seinerzeit bereits „Lust auf mehr“, denn beide Mannschaften lieferten sich einen großen Fight auf Augenhöhe – beste Voraussetzungen also für den anstehenden Vergleich in der Liga.

FC-Sportchef Sven Wittfot schätzt die Gäste hoch ein und bezeichnet sie als einen der Topfavoriten der Verbandsliga. Zurecht? Mit Sicherheit, denn die 4-Tore-Städter verfügen über zahlreiche Routiniers mit höherklassiger Erfahrung in ihren Reihen, angeführt von Daniel Nawottke, dem torgefährlichen Standardspezialisten im Mittelfeld.

Allerdings konnten die Neubrandenburger den Saisonstart bislang noch nicht dominant gestalten – mit einer Auswärtsniederlage und einem Heimsieg ist die Bilanz bislang ausgeglichen. Ansporn genug, es in Schönberg besser zu machen und die drei Punkte mitzunehmen.

Die Maurinekicker werden sich allerdings nicht verstecken – vor heimischem Publikum mit einem erfolgreichen Saisonstart im Rücken und einer Mannschaft, die sich bereits „gefunden“ zu haben scheint, dürften die grün-weißen sich ebenfalls einige Varianten überlegt haben, um dem Spitzenteam aus Neubrandenburg Paroli zu bieten.

Personell sind die Hausherren nicht in Bestbesetzung zu erwarten: neben Fabian Franke und Max Iserhot steht auch noch ein Fragezeichen hinter einem möglichen Einsatz von Marcel Meier. Dennoch ist die Elf um den erfahrenen Kapitän Daniel Halke hochmotiviert und die Stimmung scheint hervorragend.

Zum Training am vergangenen Donnerstag fanden sich zahlreiche Fans und Sponsoren des Schönberger „Club 1995“ ein – zum Klönschnack untereinander und mit den Spielern, zum Anfeuern und zum Netzwerken. Beste Stimmung also in Schönberg!

Der Anpfiff im PALMBERG-Stadion ertönt am Sonntag, 20.9. um 14 Uhr.

(PM/mk)