Foto: Jens Upahl

Schönberg – Am kommenden Sonntag (14 Uhr) ist mit dem SV Pastow ein echtes Schwergewicht der Fußball Verbandsliga an der Maurine zu Gast – Grund genug, für Fans und Freunde der Maurinekicker, sich diesen Termin „Rot“ im Kalender vorzumerken.

Nachdem der letzte Vergleich gegen einen Meisterschaftsfavoriten für die Manthey-Elf kräftig in die Hose ging, haben die Schönberger etwas gutzumachen. Zu deutlich und zu diesem Zeitpunkt unerwartet – wurden den Maurinekickern am vergangenen Wochenende von Anker Wismar ihre Grenzen aufgezeigt und nicht wenige Beobachter empfanden das 1:4 am Ende noch als schmeichelhaft.

- Anzeige -

Letzten Endes ist klar: Als Aufsteiger liegt der FC Schönberg 95 mit 10 Punkten voll im Soll und Niederlagen gehören zu einer sportlichen Entwicklung dazu. Allerdings gab einem insbesondere die Zahl der individuellen Fehler beim Gastspiel in Wismar zu denken, aus denen dann auch drei der vier Gegentore resultierten.

Trainer Thomas Manthey und seine „Co´s“ Jan Pekrun und Tim Brunner werden in den vergangenen Tagen die richtigen Worte an die Mannschaft gerichtet haben, um auf heimischem Geläuf gegen Pastow ein anderes Gesicht zu zeigen.

Positiv: das Lazarett der Schönberger lichtet sich langsam. So kam beispielsweise Flügelflitzer Felix Kaben am letzten Wochenende bereits zu einem Kurzeinsatz und könnte künftig wieder eine Option für die Startelf werden, ebenso wie Routinier und Urgestein Thomas Aldermann.

Schmerzhaft vermisst wird hingegen nach wie vor Torjäger Marcel-Sven Meier, der in dieser Saison erst auf zwei Ligaeinsätze kommt.

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige

Der Gegner aus Pastow ist von vielen Experten als Favorit auf die Meisterschaft genannt worden und wartet mit einer routinierten und gewachsenen Mannschaft auf. Allerdings haben auch die Gäste am vergangenen Wochenende eine herbe Klatsche einstecken müssen – ein 1:5 zuhause gegen den FSV Kühlungsborn.

Es wird also interessant zu sehen, welche Mannschaft es am Sonntag besser schafft, den letzten Spieltag vergessen zu machen.

Der Anpfiff im Palmberg-Stadion ertönt um 14 Uhr. Einlass ist unter Berücksichtigung des geltenden Hygienekonzepts bereits ab 12.30 Uhr.

(PM/mk)

Der 7. Spieltag (23. – 25.10.)

Schwerin – Kühlungsborn 2:3
Malchow – Güstrow 1:1
Waren – Wismar 0:0
Boizenburg – Neubrandenburg (Sa.)
FK Rene Schneider – Ueckermünde
Penzlin – Warnemünde
Schönberg – Pastow (So.)

Die Tabelle

1.FC Mecklenburg Schwerin716 : 1015
2.Güstrower SC 09718 : 613
3.FSV Kühlungsborn717 : 1012
4.FC Anker Wismar 1997711 : 512
5.FC Förderkader Rene Schneider612 : 1110
6.FC Schönberg69 : 910
7.SV Pastow613 : 1410
8.1. FC Neubrandenburg 04611 : 109
9.FSV Einheit 1949 Ueckermünde67 : 89
10.Penzliner SV68 : 109
11.Malchower SV711 : 127
12.SV Waren 0975 : 155
13.SV Warnemünde Fußball66 : 144
14.SG Aufbau Boizenburg64 : 143

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.