Mund-Nasen-Schutz für die Mitglieder: Dirk Balk (2. Vorsitzender FCD), Daniela Menne (Druckhaus Menne) und Sebastian Hippel (FCD-Abteilungsleiter) bei der Verteilaktion. Foto: oH

Lübeck – Seit vergangenen Mittwoch ist es aufgrund der Corona-Pandemie in Schleswig-Holstein beim Einkaufen und Öffentlichen Verkehrsmitteln Pflicht einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Proficlubs und andere Vereine haben reagiert und das begehrte Gut in das Merchandising aufzunehmen. Auch in Lübeck ist man auf die Idee gekommen.

120 Mitglieder ausgestattet

Der FC Dornbreite hat zusammen mit seinem Partner Druckhaus Menne „Masken“ für die Mitglieder bedruckt. 120 Stück davon wurden am Freitag am Steinrader Damm verteilt. Ein Teil des Erlöses geht als Spende an den Verein. „Wir wollten als Verein ein Zeichen setzen, dass wir trotzdem für unsere kleinen und großen Kicker da sind. Mit dem gebotenen Abstand lief die Aktion heute auf unserer Klubhausterrasse ab“, berichtet Abteilungsleiter Sebastian Hippel, der zusammen mit Menne-Geschäftsführer Michael Menne auf die Idee kam.

Gute Stimmung in der Krise

Am Steinrader Damm ist die Stimmung trotz der aktuellen Lage gut. Hippel: „Wir vermissen alle das Vereinsleben und hoffen, wie alle, dass es so schnell wie möglich auch wieder auf dem Platz losgehen kann.“