Preußen Reinfeld, Sportanlage, Gastronomie. Foto: sr

Lübeck – Am Sonnabend, den 17. September, findet in Reinfeld die Qualifikation um die Teilnahme am deutschen Altherren Supercup statt, lädt der amtierende Landesmeister 2020, Preußen Reinfeld, die besten Altherrenmannschaften aus Schleswig-Holstein ein. Der DAHSC gilt als inoffizielle Deutsche Meisterschaft für Ü32-Fußballer. Spätestens beim Finalturnier im Juni 2023 geht es dann gegen so etablierte Vereine wie den FC Bayern München, Hamburger SV, Hannover 96, Hertha BSC Berlin oder dem VfB Lübeck, gegen echte Hochkaräter und auch den einen oder anderen Ex-Profi um die Wurst. Doch das ist noch Zukunftsmusik. Zunächst treten am kommenden Samstag erst einmal sechs Mannschaften im Turniermodus Jeder-gegen-Jeden an. Dabei kommen alle Teilnehmer aus den benachbarten Kreisfußballverbänden.

Das Teilnehmerfeld:

  • SV Preußen Reinfeld (Ausrichter, Kreismeister/Kreispokalsieger Stormarn 2022, Teilnehmer am 16. DAHSCÜ32)
  • FC Dornbreite (Kreismeister Lübeck 2022, Teilnehmer am 16. DAHSCÜ32)
  • Krummesser SV (Kreismeister Lauenburg 2022)
  • Ratzeburger SV (Kreisvizemeister Lauenburg 2022 und vierfacher DAHSCÜ32-Teilnehmer, Ausrichter des 11. DAHSCÜ32 2016)
  • TSV Schlutup (Kreispokalsieger Lübeck 2022, Sieger SH-Ausscheidung zur Norddeutschen Ü32-Meisterschaft 2022)
  • TuS Stusie (Kreismeister Segeberg 2022)

Alles ist vorbereitet:

Zum anstehenden Event publizierte der Ausrichter noch folgende Infos: „Nachdem der SV Preußen Reinfeld und FC Dornbreite in diesem Jahr bereits DAHSC Luft schnuppern durften und der Ratzeburger SV auch schon Wiederholungstäter beim Supercup ist, können sich der TSV Schlutup, TuS StuSie und der Krummesser SV erstmalig für die Endrunde diesmal beim FC Neuenburg in Südbaden qualifizieren. Um dabei zu sein, gilt es sich zunächst im Turniermodus Jeder-gegen-Jeden durchzusetzen. Der Sieger darf in den Südwesten reisen. Keine leichte Aufgabe, Favoriten sind schwer auszumachen und bei einer Spielzeit von je 20 Minuten ist Kurzweiligkeit und die eine oder andere Überraschung zu erwarten. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Der Preußentreff empfängt gerne alle Gäste mit einem umfangreichen Angebot an Speisen und Getränken.“

- Anzeige -
Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.