Lübeck – Beim VfB Lübeck hat man die Zukunftsplanungen im Nachwuchsbereich vorangetrieben. So kehrt mit Marcello Meyer (30) ein langjähriger VfB-Kicker zurück an die Lohmühle. Der 30-Jährige beendet seine Fußballer-Laufbahn (aktuell ist er noch beim SV Eichede aktiv) im Sommer und wird künftig wieder die grün-weißen Farben tragen – aber nicht als Spieler, sondern als Trainer der U19-Regionalliga-Mannschaft.

Erfahrung und Wissen sollen weitergegeben werden…

„Ich freue mich sehr, dass wir mit Marcello einen ehemaligen Liga-Spieler für unser Trainerteam im Nachwuchsbereich gewinnen konnten“, sagt VfB-Sportdirektor und Nachwuchsleiter Rocco Leeser. „Es ist unser Ziel, ambitionierte junge Trainer, die eine VfB-Vergangenheit als Spieler haben, auch in diesem Bereich wieder für den VfB zu begeistern. Dass Spieler, die höherklassig erfolgreich waren, ihre Erfahrung und ihr Wissen weitergeben, hilft unseren jungen Spielern und sorgt auch für zusätzliche Identifikation.“

- Anzeige -
Marcello Meyer kehrt vom SVE zurück zum VfB Lübeck. Foto: sr

„Cello“ wollte schon lange…

„Die Entscheidung, irgendwann die Trainerlaufbahn einzuschlagen, ist schon in meiner Zeit bei Strand 08 gereift“, erklärt Marcello Meyer, der in der Saison 2020/21 beim SV Eichede unter Vertrag stand und zuvor auch für den ETSV Weiche, Strand 08 und Phönix Lübeck in der Regional- und Oberliga spielte. „Weiter in der Oberliga zu spielen, hätte mir sicher Spaß gemacht, aber ich hätte keine Ziele mehr damit verbinden können. Jetzt gehe ich schon ambitioniert und deshalb auch frühzeitig in die Aufgabe als Trainer und schaue mal, was ich erreichen kann.“ Den Lehrgang zum Erwerb der Trainer-B-Lizenz hat Meyer bereits begonnen, ehe dieser coronabedingt unterbrochen wurde. Mit Marc Fischer hat sich Meyer bereits ausgetauscht. „Wir haben uns unterhalten und ich habe den Eindruck, dass wir auf der gleichen Wellenlänge liegen“, so Meyer.

Nachwuchs im Fokus, Entscheidungen stehen…

Ob und wie die derzeit coronabedingt unterbrochene Saison 2020/21 fortgesetzt wird, ist derzeit noch völlig offen. Doch unabhängig von möglichen Saisonabbrüchen, Auf- oder Abstiegen sind die Planungen für die neue Spielzeit im Jugendbereich des VfB bereits weit fortgeschritten. In allen Altersklassen steht bei den Hansekickern fest, welche Trainer die Mannschaften ab dem kommenden Sommer betreuen sollen. „Die gute Ausbildung unseres Nachwuchses spielt für uns weiterhin eine ganz wichtige Rolle“, erklärt VfB-Sportdirektor und Nachwuchsleiter Rocco Leeser. „Deshalb war es uns besonders wichtig, frühzeitig gute Lösungen für alle Mannschaften zu finden. Wir haben jetzt eine Gruppe junger, sehr talentierter Trainer beisammen und sind qualitativ gut aufgestellt.“ Das Ziel, dass alle Trainer auch über eine entsprechende Lizenz verfügen, soll laut des Clubs nach Fortsetzung der coronabedingt unterbrochenen B-Lizenz-Lehrgänge erreicht werden.

Jan-Philipp Kalus legt eine Pause ein als Trainer der U23 des VfB. Foto: sr

Der Überblick:

U23 (Oberliga Schleswig-Holstein): Dort wird auch künftig Norbert Somodi den Trainerposten inne haben, künftig allerdings in Alleinverantwortung, da Jan-Philipp Kalus, bisher gleichberechtigter Trainerpartner, aus familiären und beruflichen Gründen eine Pause einlegt.

U19: Hier wurde ein neues Trainergespann verpflichtet. Marc Fischer (derzeit noch Coach der Herren des Ratzeburger SV) wird die Mannschaft übernehmen und Nachfolger von Nicklas Loose, mit dem sich der Verein derzeit noch in Gesprächen befindet, werden. An Fischers Seite kehrt mit Marcello Meyer (zuletzt Spieler beim SV Eichede) ein ehemaliger VfB-Ligaspieler an die Lohmühle zurück.

U17: Neuer Trainer wird künftig Garik Varderesyan sein, der bislang für die U14 zuständig war. Er löst damit Maik Peters ab, der den Verein verlässt. Als Co-Trainer ist Maximilian Eske vorgesehen.

Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige
Anzeige

U16: Die wird künftig von Jerôme Arps trainiert, der bislang für die U12 zuständig war. Michael Seitz verlässt den Verein aus beruflichen Gründen.

U15: Das bisherige Trainergespann bleibt erhalten. Angeführt wird es von Trainer Oliver Stutzky.

U14: Die übernimmt mit Dominik Toschka ebenfalls ein ehemaliger Liga-Spieler, der bislang für die U13 zuständig war. Klaus Herzog wird Co-Trainer der U14.

U13:  Malte Hartmann (bislang VfL Oldesloe) wird in der neuen Saison übernehmen.

U12/U11: In der U12 (Miguel Lopes) und U11 (Jonas Wagner) rücken die Trainer mit ihren Mannschaften eine Altersklasse auf.

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.