Dongsu Kim (3, VfB Lübeck), im Zweikampf mit Solomon Okoronkwo (25, Hannoverscher SC). Foto: Lobeca/Raasch
Anzeige

Lübeck – Eine Pressemitteilung steht zwar noch aus, die Entscheidung ist aber laut Informationen von HL-SPORTS bereits gefallen: Kim Dongsu, der im Januar 2019 beim VfB Lübeck anheuerte, wird nicht im Kader stehen in der 3. Liga, die Hansestadt also verlassen.

Highlight am 31. Juli

14 Einsätze verbuchte der 25-jährige Innenverteidiger in der abgebrochenen Spielzeit in der Regionalliga Nord für Grün-Weiß. Sicherlich unvergesslich sein Treffer – sein einziges Tor in der letzen Saison – beim knappen Auswärtssieg in Altona. Dort wuchtete der Südkoreaner das Spielgerät per Kopf und in den Schlusssekunden zum 2:1-Erfolg in die Maschen, sorgte dadurch für einen Ausnahmezustand im Gästeblock bei den damals rund 400 Anhängern – und für einen wichtigen Dreier.

- Anzeige -
Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige

Zurück nach Südkorea

Allem Anschein nach wird Kim nun zunächst erst in seine Heimat zurückkehren, liebäugelt aber weiterhin mit höherklassigen Fußball – auch in Deutschland…