Siems
SSG Rot-Schwarz Kiel gegen TSV Siems

Lübeck – In die Landeshauptstadt nach Kiel zur SSG Rot-Schwarz ging es für das Frauen-Oberliga Team des TSV Siems. Eine Unachtsamkeit bescherte den Siemsern in der 15. Spielminute den Rückstand, welchen Madeline Gieseler in der 34. Minute relativierte und ihr Team gleich vier Minuten später zur 2:1-Führung brachte. Mit diesem Stand ging es in die Halbzeitpause. Nach der Pause ließen sich die Siemser es nicht nehmen, zu zeigen, wer das Spiel bestimmte. Sophie Hagedorn (47.), Mandy Scheer (51., 57.), Madeline Gieseler (55.) sowie Nicole Polensky (59.) netzten im Kieler Tor. Die SSG Rot-Schwarz traf in der 69. Minute. Siems Spielerin Gieseler (72.) brachte die 8:2-Führung bevor die Kieler noch zwei Tore zum 4:8-Endstand erzielten.

Aufgrund eines Disputs mit dem Schiedsrichter musste der Siemser-Coach Kambiz Tafazoli die taktische Zone verlassen. Kambiz Tafazoli zu HL-SPORTS: „Wir haben sehr gut angefangen, aber leider verpasst in Führung zu gehen. Aus dem Nix kommt Rot Schwarz zur ersten Torchance und geht mit 1:0 in Führung. Fortan wurde es ein flottes Spiel, wo wir unsere Chancen nutzen und in Front gehen. Nach dem Wechsel legten wir einen Gang hoch und spielten uns in einen Rausch. Nach dem 7:1 ließen wir wieder nach und Kiel nutzte unsere Unachtsamkeiten gut aus.“

Die Partien in der Übersicht:
SV Henstedt-Ulzburg II – TSV Klausdorf, 2:1
SSC Hagen Ahrensburg – SV Neuenbrook/Rethwisch, 6:0

Tabelle:

Platz Mannschaft Spiele Torverhältnis Punkte

1.
SSC Hagen Ahrensburg 4 15 : 5 9

2.
TSV Siems 3 17 : 9 9

3.
SV Henstedt-Ulzburg II 4 5 : 8 6

4.
SV Neuenbrook/​Rethwisch 4 5 : 11 6

5.
TSV Klausdorf 3 5 : 5 3

6.
SSG Rot-Schwarz Kiel 4 8 : 17 0

Bildquellen

  • SSG Rot-Schwarz Kiel gegen TSV Siems: TSV Siems