Michael Raasch

Lübeck – Erfolgreicher kann man das Jahr 2019 nicht beenden. Aus 12 Spielen, 12 Siege mit der maximalen Ausbeute von 36 Punkten auf dem Konto zu verzeichnen, schaffte in dieser Saison in der Frauen Landesliga nur der Eichholzer SV. Alicia Sirotzki (21 Treffer), Maxi Alina Meyer (17 Treffer) und Riika Johannsen (14 Treffer) sind die erfolgreichsten Schützinnen und maßgeblich an den 79 Treffern beteiligt. Nur Ratzeburgs Kickerin Baalmann (24 Tore) setzt sich an die Spitze der Torjäger. Jannik Gerlach vom Eichholzer SV zu HL-SPORTS: „Mit der Hinrunde können wir natürlich mehr als zu Frieden sein. Wir haben alle Spiele gewonnen und stehen im Pokalfinale.“

Im Kreispokal der Frauen zog der Eichholzer SV in das Finale ein. Mit einem 3:2-Sieg über den ATSV Stockelsdorf trifft der ESV jetzt auf den TSV Siems.

Zugänge verzeichnet der Eichholzer SV nicht. Bei Carina Gerlach muss die anstehende Operation abgewartet werden. Erst dann wird sich zeigen, ob die Spielerin wieder einsatzfähig sein wird.

Ab dem 17. Januar befindet sich der Eichholzer SV wieder in der Vorbereitung um für den Saisonstart am 7. März fit zu sein und die Erfolgsserie fortzusetzen.

Testspiele:
Eichholzer SV – TSV Russee, 26.1. um 11 Uhr
Eichholzer SV – GW Eimsbüttel, 2.2. um 11 Uhr
Eichholzer SV – Stapelfeldt, 9.2. um 11 Uhr