Michael Raasch

Lübeck – Die Frauen des Eichholzer SV erwarten am 14. Spieltag in der Landesliga die FSG Kaltenkirchen am Sonntag an der Guerickestrasse. Hier soll die Niederlage vom letzten Wochenende egalisiert und an der Erfolgsserie wieder angeknüpft werden. Der Gast aus Kaltenkirchen konnte bereits sieben Spiele für sich entscheiden und wird es dem ESV nicht einfach machen.

Nach dem Sieg gegen die BSG Eutin am vergangenen Wochenende empfängt der ATSV Stockelsdorf jetzt den VfL Kellinghusen. Hier setzen die Stockelsdorfer alles daran, an den Erfolg anzuknüpfen.

Mit einem Sieg möchte auch der Ratzeburger SV in diesem Jahr starten und gegen die SG Zarpen/Krummesse Punkte einsacken.

Am Kalkbrenner empfängt Fortuna St. Jürgen den TSV Pansdorf. Beide Teams wollen siegen und weitere Punkte auf dem Konto gutschreiben.

Eichholzer SV – FSG Kaltenkirchen, 11 Uhr
Marcel Ramm (Eichholzer SV): „Am Sonntag haben wir die Mannschaft aus Kaltenkirchen zu Gast bei uns in Eichholz. Wir haben eine gute Trainingswoche hinter uns und wollen nach der Niederlage vom Wochenende wieder in die Spur finden und werden von Beginn an Gas geben, um die drei Punkte in Eichholz zu behalten.“

ATSV Stockelsdorf – VfL Kellinghusen, 11 Uhr
Freddy Grünsteidl (ATSV Stockelsdorf): „Mit dem VfL Kellinghusen erwartet uns ein unangenehm zu bespielender Aufsteiger, der uns defensiv durch viel Tempo und lange Bälle immer wieder fordern wird. Wir wollen den Schwung der letzten Woche mitnehmen, um die offene Rechnung aus dem Hinspiel zu begleichen und die Punkte in Stockelsdorf zu behalten.“

Ratzeburger SV – SG Zarpen/Krummesse, 12.30 Uhr
Matthias Maluche (Ratzeburger SV): „Am Sonntag geht es wieder los. Krumesse/Zarpen ist der Gegner und wir freuen uns sehr. Wir haben zwar starke Ausfälle bei den Spielerinnen, sind aber positiv gestimmt. Meine Mädels habe eine tolle Vorbereitung gemacht und bei jedem Training alles gegeben. Wir sind gespannt und freuen auf die Rückrunde.“

Fortuna St. Jürgen – TSV Pansdorf, 13 Uhr
Stefan Scheel (Fortuna St. Jürgen): „Am Sonntag geht es gegen TSV Pansdorf ran. Unsere Niederlage gegen Holstein Kiel war unnötig und wurde analysiert, für uns heißt es besser machen und punkten gegen Pansdorf.“

Nils Scholtz/Stephan Mews (TSV Pansdorf): „Mit Fortuna St. Jürgen erwartet uns ein heimstarker Gegner, der sich bereits seit zwei Wochen im Punktspielmodus befindet. Wir sind gespannt, wie wir in die Rückrunde starten. Die Vorbereitung war top, die Mannschaft hat super mitgezogen und wir freuen uns auf Sonntag.“

Die weiteren Partien in der Übersicht:
BSG Eutin – Holstein Kiel II, 15 Uhr
SV Wahlstedt – SG Holstein Süd, 15 Uhr

Anzeige
FB Datentechnik