TSV Siems
Hannah Schneider (20, SV Henstedt-Ulzburg II), Madeline Gieseler (15,TSV Siems), Zweikampf

Lübeck – Am Sonntag ist endlich wieder ein Spieltag der Frauen des TSV Siems, dem Lübecker Team in der Oberliga. Zu Gast bei der Reserve des SV Henstedt-Ulzburg möchten die Siemser gewinnen, um den Anschluss an die Tabellenspitze nicht zu verlieren. Aktuell steht auf dem Konto erst ein Spiel. Die Kontrahenten, SSC Hagen Ahrensburg, Kieler MTV sowie der TSV Russee sicherten sich bisher schon die maximale Ausbeute von neun Punkten aus drei Spieltagen. Siems muss nachlegen.

SVHU II ist kein Unbekannter für den TSV Siems. Bereits sieben Mal trafen beide Gegner aufeinander. Nur einmal musste das Lübecker Team bisher Punkte abgeben. Auch diesmal wird Siems alles dafür geben, um die Punkte mitzunehmen. Patrick Thoms gegenüber HL-SPORTS: „Wir gehen nach einer intensiven Trainingswoche gut vorbereitet ins Auswärtsspiel. Dort heißt es, über 90 Minuten das umsetzen, was wir uns vorgenommen haben und so langsam in einen echten Saisonrhythmus hineinzukommen, was beim derzeitigen Spielplan nicht ganz einfach ist.“

- Anzeige -
Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige

Die Partie startet um 14 Uhr auf dem Rasenplatz im Schäferkampsweg in Henstedt-Ulzburg.

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.