Madeline Gieseler Siems
Madeline Gieseler (TSV Siems). Foto: Lobeca/Michael Raasch

Lübeck – Die Frauen des Oberligisten TSV Siems waren zur Eröffnung der neuen Saison beim SSC Hagen Ahrensburg. Bereits in der dritten Spielminute netzte der Lübecker Gast durch Gianna Nicoleit. Madeline Gieseler erhöhte in der sechsten Minute. SSC Hagen Ahrensburg traf in der 29. Minute. Mandy Scheer stellte eine Minute den Abstand für Siems wieder her. In der zweiten Halbzeit (67.) erzielte Tara Tanita Brozi die 4:1-Führung. Bei der Notbremse der Siemser Keeperin in der 72. Minute sah diese vom Schiedsrichter die rote Karte und musste das Spiel vorzeitig beenden. Durch die Unterzahl ermuntert, erzielte der SSC das 2:4 (81.) sowie das 3:4 (82.) Der Abpfiff rettete den TSV Siems und brachte die ersten drei Punkte ein. Der Siemser Coach Kambiz Tafazoli zu HL-SPORTS „In der Anfangsphase spielten wir uns in einen Rausch und gehen auch völlig verdient in Führung. Im Anschluss lassen wir gute Tormöglichkeiten liegen und Hagen kommt besser ins Spiel. Mit der berechtigten roten Karte gegen unsere Torhüterin verlieren wir völlig den Faden und können froh sein, dass wir den Sieg mit nach Hause nehmen.“

Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige
Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

- Anzeige -