Frischzellenkur für VfB Lübeck – Erster Auftritt gegen Karlsruher SC

Grün-Weiße Altliga stellt sich neu auf und spielt um Deutsche Meisterschaft

Mannschaftsbus des VfB Lübeck. Foto: Lobeca

Lübeck – Der VfB Lübeck stellt sich in seiner Altliga neu auf. Die nächste Generation rückt als “junges Blut“ nach. Unter anderem wird Paul Manthey (41) den Grün-Weißen eine “Frischzellenkur“ verpassen. Und schon am Wochenende ist der “neue“ VfB am Start, bei einem Großturnier.

Abtritt der “Alten“

Einige verdiente Mitglieder wie Andreas Arnheim und andere bleiben als Betreuer sowie Unterstützer dabei. „Andre Löhndorf, Daniel Pauls, Sören Warnick, Oliver Flemming, Enzo Cau, Oliver Schaufert, Hakan Cerav, Hasko Behrens, Hendrik Völzke, Michael Koch, Holger Behnert und ich sind nicht mehr aktiv dabei. Vom alten Stamm noch dabei sind Hugo Urbzat und Jörg Priebe. Neu, unter anderem ist, Jounes Tanskanen, der in der 2. Finnischen Liga gespielt hat“, sagt Arnheim.

Prüßmann, Krol und Borja verstärken Grün-Weiß

Am kommenden Sonnabend präsentiert sich das neue Team, unter anderem um Jan Prüßmann, Kamil Krol, Robertino Borja und Neuzugang David Both, bei den 1. Innoffiziellen Deutschen Hallen-Meisterschaften in Norderstedt. Der Hamburger SV hat namhafte Vereine eingeladen. Werder Bremen, 1. FC Union Berlin, VfL Wolfsburg, 1. FC Magdeburg spielen unter anderem gegen die Lübecker. Auch der FC Anker Wismsr ist dabei. Los geht es um 10 Uhr in der Moorbekhalle.

Auftakt gegen TSG Gadebusch

Für die VfB-Altliga von Heinz Menke, der weiterhin aktiv auf dem Cheftrainerstuhl sitzt, geht es in der Vorrunde gegen Karlsruher SC, TSG Gadebusch, Glashütter SV, TSV Büsum und BDE (Barnstorf, Drentwende, Eydelstedt). Erster Gegner um 10.12 sind die Kreisnachbarn aus Nordwestmecklenburg.

Anzeige
AOK

„VfB-Altligamannschaft soll frühere Strahlkraft gewinnen“

Manthey sagt zu HL-SPORTS: „Tatsächlich befinden wir uns gerade im Umbruch. Im Sommer letzten Jahres haben wir quasi in der letzten Minute noch eine Altligamannschaft “zusammengekratzt“, mit relativ vielen neuen und jungen Spielern. Mittelfristig möchten wir an die sehr erfolgreichen Zeiten der VfB-Altligamannschaft anknüpfen und als Aushängeschild für den Altherrenfußball auch überregional fungieren. Insofern sind die Inoffiziellen Deutschen Meisterschaften jetzt in der Halle in Norderstedt und später dann im Sommer auf Rasen in Hildesheim willkommene Gelegenheiten, um uns und den VfB Lübeck zu präsentieren. Die VfB-Altligamannschaft soll frühere Strahlkraft gewinnen. Wir befinden uns aktuell mit vielen Spielern im Austausch für die nächste Saison, um dann richtig anzugreifen.“

Nehmen die vielen Streamingdienste und hohen Preise den Spaß und das Interesse am Sport?

  • Ja, das stört mich total (91%, 480 Votes)
  • Interessiert mich nicht (5%, 26 Votes)
  • Nein, alles bleibt wie bisher (3%, 14 Votes)
  • Preiserhöhungen stören mich nicht (1%, 7 Votes)

Total Voters: 527

Wird geladen ... Wird geladen ...
Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

- Anzeige -