Fleming Barth (9, SC Weiche Flensburg 08 II), Maximilian Grimm (20, SV Preußen Reinfeld ), Kopfballduell, Strafraumszene, Chance

Lübeck – Preußen Reinfeld hat in der Spielzeit 2019/2020 in der höchsten schleswig-holsteinischen Spielklasse definitiv überrascht, konnte satte 28 Punkte nach 18 Spielen auf der Habenseite verbuchen und sich auf dem 9. Platz im Klassement positionieren. Verständlich, dass Coach Michael Clausen absolut zufrieden ist mit dem bisher erreichten. „Wir blicken auf ein überaus erfolgreiches Jahr 2019 zurück. Nach dem etwas glücklichen, aber nicht unverdienten Aufstieg in die höchste Landesklasse und dem 3. Kreispokalsieg hintereinander, haben wir nicht nur den Wiedereinzug ins Kreispokalendspiel gegen den SV Eichede erreicht, sondern haben auch gezeigt, dass wir zurecht in die Oberliga gehören.“ Als Schlüssel zum Erfolg sieht der Cheftrainer der Karpfenstädter das Gesamtkonstrukt an. „Von nicht wenigen vor der Saison sind wir ja als heißer Abstiegskandidat gehandelt worden. Doch unser hervorragender Mittelfeldplatz kommt nicht von ungefähr, sondern ist das Ergebnis von Teamgeist, mannschaftlicher Geschlossenheit und guter Trainingsbeteiligung. Hinzu kommt, dass die Mannschaft vom ersten Spieltag an bereit war, sowohl im Spiel, als auch im Training an den Anforderungen der neuen Spielklasse zu wachsen und sich weiterzuentwickeln.“

Anzeige
FB Datentechnik