Grönau-Trainer Balazs tritt zurück

Gründe privater Natur

Trainer Robert Balazs. Archivfoto: Lobeca/ Michael Raasch
Anzeige
Tierisch Schick

Groß Grönau – Mit sofortiger Wirkung rückt Robert Balazs bei Eintracht Groß Grönau in den Hintergrund und tritt von seinem Posten als Cheftrainer der Verbandsliga-Mannschaft zurück. Der 45-Jährige erklärte seine Beweggründe mit privaten Gründen.

„Wichtigere Dinge im Leben“

„Es tut mir sehr leid für die Grönauer Familie, doch manchmal gibt es im Leben Dinge die wichtiger sind als Fußball. Dort werde ich nun gebraucht“, sagte Balazs zu HL-SPORTS.

- Anzeige -
Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige

Balazs bleibt Eintracht erhalten

Vor anderthalb Jahren übernahm der frühere Spieler von Rot-Weiß Moisling und 1. FC Phönix Lübeck das Kommando am Torfmoor. Balazs bleibt den Lauenburgern im organisatorischen Bereich der Mannschaft erhalten. Eine Nachfolge soll zeitnah präsentiert werden. „Wir sind in guten Gesprächen für meine Nachfolge“, so der gelernte Mittelstürmer.

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.