Foto: SR
Anzeige
Barmenia Roland Kahl

Lübeck – Das Match gegen Altona 93 fiel bekanntlich den starken Regenfällen zuletzt zum Opfer. Eine Tatsache, die VfB-Coach Rolf Martin Landerl nicht zu Jubelstürmen verleitete. „Wir hätten sehr, sehr gerne gespielt. Das möchte ich hier noch einmal betonen. Doch leider war das auf unserem Platz nicht möglich.“ Da auch keine Chance bestand zumindest zu trainieren, auch kein Kunstrasenplatz stand kurzfristig zur Verfügung, gab es so den Sonnabend und Sonntag frei für die Burschen. Heute allerdings geht es wieder auf das Geläuf, steht am Vormittag (10 Uhr) eine Einheut auf dem Programm. Es folgen weitere am Dienstag (10/15 Uhr), Donnerstag (10 Uhr), Freitag (14.30 Uhr) und Sonnabend (10 Uhr), ehe sich der VfB-Tross am Sonntagvormittag per Bus zum Auswärtsspiel nach Neetze (Anpfiff 14 Uhr) und dem Kick gegen den Lüneburger SK aufmacht.