Der SSC Hagen Ahrensburg klettert nach dem 5:1-Sieg gegen den SV Todesfelde auf den 1. Platz. Archivfoto: Lobeca/Knothe
Anzeige
Przybyl MeisterMetall

Ahrensburg- In der Verbandsliga Süd übernahm der SSC Hagen Ahrensburg wieder die Tabellenführung. Das Team von Aydin Taneli schickte die Oberliga-Reserve des SV Todesfelde mit 5:1 nach Hause. Da das Spiel zwischen dem SSV Pölitz und WSV Tangstedt wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt wurde, kletterten die Ahrensburger wieder auf Platz eins. Bereits am Sonnabend musste sich der SC Rönnau im Derby beim Leezener SC mit einem 2:2-Unentschieden zufrieden geben. Der TSV Bargteheide verlor nach dem 1:3 am vergangenen Wochenende in Rönnau an diesem Sonntag zu Hause ebenfalls mit 1:3 gegen den SSV Güster. Der TuS Hoisdorf feierte beim 5:1 gegen die SG Tremsbüttel/Elmenhorst endlich wieder einen Sieg.

Leezener SC – SC Rönnau 2:2 (1:0)

Sören Warnick (Rönnau): „Es war in der ersten Halbzeit ein Spiel ohne Körperspannung und Leidenschaft meiner Mannschaft. Wir hatten zwar mehr Ballbesitz, allerdings ohne richtige Torgefahr auszustrahlen. Durch eine Standardsituation sind wir dann 0:1 in Rückstand geraten. Eine Chance, ein Tor für die Gastgeber. Zweite Halbzeit wurden wir besser und haben die Zweikämpfe angenommen. Leider schoss Leezen das zweite Tor und wir haben uns in der Situation das Leben selber schwer gemacht. Zwei Chancen, zwei Tore für Leezen. Janick Loose machte den Anschlusstreffer und es ging ein Ruck durch die Mannschaft. Zum Glück haben wir noch verdient den Ausgleich gemacht durch Loose. Wir hatten noch einige Chancen gehabt, allerdings fehlte uns der letzte Wille. Meiner Meinung nach geht das Unentschieden in Ordnung. Ich bin sehr unzufrieden mit unserer Leistung, da Anspruch und Wirklichkeit momentan weit auseinander liegen.“

- Anzeige -

SSV Pölitz – WSV Tangstedt Absage

Beim SSV Pölitz ruhte am Wochenende der Ball. Der Rasenplatz wurde gesperrt, somit fielen alle Heimspiele an diesem Wochenende bei den Stormarnern aus.

TSV Bargteheide – SSV Güster 1:3 (0:2)

Marc Rieger (Bargteheide): „Wir sind in der ersten Halbzeit überhaupt nicht ins Spiel gekommen und haben zwei relativ leichte Gegentore zum 0:2-Halbzeitstand bekommen. In der Halbzeit haben wir drei Wechsel vorgenommen und auf 3-4-3 umgestellt. Auch defensiv blieben wir in der Dreierkette. Nun hatten wir absolut Übergewicht im Spielaufbau und gefühlt 80 Prozent Ballbesitz. Nach einer scharfen Flanke von Louis Hinze fiel per Eigentor in der 55. Minute das 1:2. Wir waren jetzt klar am Drücker und bekommen dann einen Konter nach einem verlorenen Zweikampf im Mittelfeld. Pass in die Spitze und Lupfer über unseren Torwart zum 1:3. Danach rennen wir weiter an bis zum Schluss, ohne große Chancen zu kreieren. Ein Kopfball noch von Flo Henk. Uns fehlten durch Verletzung und Krankheit vier offensive Spieler, das konnten wir heute einfach nicht kompensieren. Güster hat alles gegeben, sich in die Zweikämpfe gehauen und leidenschaftlich Fußball gespielt. Dadurch ist der Sieg nicht unverdient“

Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige

SSC Hagen Ahrensburg – SV Todesfelde II 5:1(2:1)

Aydin Taneli (Ahrensburg): „Ein auch in dieser Höhe absolut verdienter Sieg meiner Mannschaft. Wir haben Todesfelde von Beginn an dominiert, uns auch gute Chancen herausgespielt und auch verdient zwei Treffer erzielt. Leider haben wir kurz vor der Pause wieder ein unnötiges Gegentor bekommen nach einem Eckball. Daran müssen wir in den nächsten Wochen arbeiten. Im zweiten Abschnitt haben wir uns dann wieder auf unser Spiel konzentriert und verdient die drei Punkte hier behalten.“

TuS Hoisdorf – SG Elmenhorst/Tremsbüttel 5:1 (3:0)

Yilmaz Ince (Hoisdorf): „Man hat meiner Mannschaft die Gier nach einem Heimspiel angesehen. Von Anfang an zu 100 Prozent fokussiert, um endlich wieder zu siegen und das zu dem auch noch zu Hause. In den letzten Wochen waren wir stets am Ziel knapp gescheitert und waren nicht so erfolgreich. Aber am heutigen Tag war der Wille, die Bereitschaft und alles was dazu gehört für so einen klaren Sieg, zu spüren. Der Sieg war mehr als verdient und auch die Höhe geht ebenfalls mehr als in Ordnung. Zweikampf- und willensstark, das hat mir gefallen. Jetzt müssen wir Konstanz zeigen, um die nötigen Punkte im Abstiegskampf zu holen.“

Der 10. Spieltag (23./24.10.)

Leezener SC – SC Rönnau 2:2
SSV Pölitz – WSV Tangstedt abgesagt
TSV Bargteheide – SSV Güster 1:3
SSC Hagen Ahrensburg – SV Todesfelde 5:1
TuS Hoisdorf – SG Elmenhorst/Tremsbüttel 5:1
SV Borussia Möhnsen spielfrei

Die Tabelle

1.SSC Hagen Ahrensburg927 : 720
2.WSV Tangstedt816 : 620
3.TSV Bargteheide918 : 1216
4.SG Elmenhorst /​ Tremsbüttel915 : 1414
5.SV Todesfelde II1016 : 2413
6.SC Rönnau 74923 : 1612
7.SSV Pölitz812 : 1611
8.SSV Güster920 : 2910
9.TuS Hoisdorf918 : 169
10.Leezener SC912 : 217
11.SV Bor. Möhnsen914 : 305

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.