Pascal Breier traf zum zwischenzeitlichen 2:0 in Meppen. Archivfoto: Fishing4/Marcel Krause

Rostock – Der F.C. Hansa Rostock hat es am Sonnabend wieder einmal spannend gemacht – wie schon öfter im Laufe der Saison – und den Siegtreffer zum 3:2 (2:0)-Sieg beim SV Meppen erst in der Nachspielzeit erzielt.

In der 1. Halbzeit waren zunächst die Gastgeber am Drücker und ließen Hansa nicht ins Spiel kommen. Hemlein scheiterte mit einem Schuss an Hansa-Keeper Kolke (8.). Kurz danach setzte Al-Hazaimeh einen Kopfball nach Freistoß von Piossek über das Tor. In der 27. Minute schlug die Kogge eiskalt zu. Rhein hatte viel Platz auf der rechten Seite und seine Hereingabe verwertete Verhoek per Kopf zur Führung für die Gäste. Schon im Gegenzug fiel fast der Ausgleich, den Schuss von Piossek kratzte Riedel von der Linie. Danach wurde Hansa stärker und erzielte kurz vor der Pause das 2:0. Rhein brachte einen Freistoß in den Strafraum und Breier verlängerte ihn per Kopf in die lange Ecke. Das nennt man wohl Effektivität.

- Anzeige -

Direkt nach dem Wiederbeginn wurde Omladic erst im letzten Moment von der Meppener Abwehr gestoppt (46.). Dann eine Schrecksekunde in der 59. Minute, Hansas Roßbach und Meppens Guder knallten mit den Köpfen zusammen und mussten mit Platzwunden ausgewechselt werden. Beim anschließenden Freistoß für Meppen durch Andermatt war Rostocks Abwehr unsortiert und Ballmert erzielte per Kopf den Anschluss (60.). Drei Minuten später traf Scherff für Hansa nur den Pfosten. Das Auslassen dieser Chance rächte sich in der 67. Minute. Rama flankte den Ball nach einem kurz ausgeführten Eckball vors Tor, wo Hemlein nur noch einköpfen musste – 2:2. Danach spielten beide Mannschaften auf Sieg, er gelang Hansa Rostock. In der ersten Minute der sechsminütigen Nachspielzeit traf Türpitz zur Entscheidung. Rhein brachte einen Freistoß vors Tor, Farrona-Pulido den Ball unter Kontrolle und Türpitz traf aus der Drehung ins linke untere Eck.

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige

Der 34. Spieltag (23. – 26.4.)

Köln – Verl 2:2
Dresden – Halle 0:3
Ingolstadt – Zwickau 3:2
Meppen – Rostock 2:3
Kaiserslautern – Unterhaching 3:2
Türkgücü – Uerdingen 0:2
Mannheim – 1860 0:2
Magdeburg – Lübeck (So.)
Wiesbaden – Duisburg
Bayern II – Saarbrücken (Mo.)

Die Tabelle

1.F.C. Hansa Rostock3449 : 3165
2.FC Ingolstadt3447 : 3763
3.TSV 1860 München3462 : 2961
4.SG Dynamo Dresden3251 : 2959
5.1. FC Saarbrücken3360 : 4652
6.SV Wehen Wiesbaden3353 : 4452
7.SC Verl3463 : 5250
8.Viktoria Köln3447 : 5248
9.Türkgücü München3442 : 4446
10.FSV Zwickau3442 : 4443
11.Hallescher FC3440 : 5443
12.SV Waldhof Mannheim3443 : 5242
13.1. FC Magdeburg3334 : 4141
14.MSV Duisburg3243 : 5439
15.1. FC Kaiserslautern3439 : 4438
16.SV Meppen3435 : 5637
17.KFC Uerdingen3334 : 4236
18.FC Bayern München II3342 : 4735
19.VfB Lübeck3337 : 5031
20.SpVgg Unterhaching3437 : 5228

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.