Hansa und 1860 führen die 3. Liga nach dem Auftakt an – Breier trifft doppelt

Lübeck – Hansa Rostock und 1860 München führen die 3. Liga nach dem 1. Spieltag in der Tabelle an. Während die Sechziger in Meppen von Beginn an für klare Verhältnisse sorgten und die Begegnung effektiv gestalteten brauchten die Mecklenburger gegen Favorit Duisburg eine Halbzeit, um warmzuwerden. Zur Pause lagen die Rostocker noch zurück, drehten die Partie allerdings nach dem Seitenwechsel und zeigten dabei zwei Gesichter. Das zweite gefiel Trainer Jens Härtel sicherlich besser.

Doppelschlag vor der Pause

Der Hallesche FC fuhr einen Sieg im Ost-Derby in Magdeburg ein. Von dem Doppelschlag der Saalestädter in der 43. Minute durch Derstoff und einem Eigentor erholten sich die Sachsen-Anhalter nicht mehr. Ingolstadt, Zwickau und Dresden gewannen ihre Partien ebenfalls und können ebenfalls von einem erfolgreichen Saisonstart reden.

Kein Aufsteiger verliert

Die Aufsteiger um den VfB Lübeck gaben sich keine Blöße, denn sie teilten sich die Punkte mit ihren Gegnern. Sie finden sich im Mittelfelde der 3. Liga nach der ersten Runde wieder.

FCK enttäuscht

Enttäuscht war man in Kaiserslautern. Das Team vom Betzenberg durfte das Eröffnungsspiel gegen Dynamo Dresden bestreiten und verlor zuhause mit 0:1. Dabei waren die „Roten Teufel“ über eine Hälfte sogar in Überzahl, schlugen jedoch kein Kapital daraus.

Hansa führt auch die Torjägerliste an

Rostocks Breier traf an diesem Spieltag doppelt und führt die Torjägerliste damit an. Ampelkarten gab es für Magdeburg und Dresden. Meppens Amin musste sogar mit Glatt Rot vom Feld.

1.Spieltag (18. – 21.9.2020)

Kaiserslautern – Dresden 0:1
Bayern II – Türkgücü 2:2
Rostock – Duisburg 3:1
Meppen – 1860 München 1:3
Zwickau – Unterhaching 2:1
Wiesbaden – Verl 0:0
Lübeck – Saarbrücken 1:1
Ingolstadt – Uerdingen 2:1
Magdeburg – Halle 0:2
Mannheim – Köln 2:2

Tabelle

1. F.C. Hansa Rostock 13 : 13
1. TSV 1860 München13 : 13
3. Hallescher FC12 : 03
4. FC Ingolstadt12 : 13
4. FSV Zwickau12 : 13
6. SG Dynamo Dresden11 : 03
7. FC Bayern München II12 : 21
7. SV Waldhof Mannheim12 : 21
7. Türkgücü München12 : 21
7. Viktoria Köln12 : 21
11. 1. FC Saarbrücken11 : 11
11. VfB Lübeck 11 : 11
13. SC Verl10 : 01
13. SV Wehen Wiesbaden10 : 01
15. KFC Uerdingen11 : 20
15. SpVgg Unterhaching11 : 20
17. 1. FC Kaiserslautern10 : 10
18. MSV Duisburg11 : 30
18. SV Meppen11 : 30
20. 1. FC Magdeburg10 : 20

Bildquellen

  • 1563661001_d: Archivfoto: Fishing4/Marcel Krause