Rostock – Der F.C. Hansa Rostock hat am Sonnabendnachmittag durch eine 1:3 (1:3)- Heimniederlage gegen Dynamo Dresden vorerst den Sprung auf den 2. Tabellenplatz verpasst.

Dresden mit drei Toren aus drei Schüssen

Die Begegnung war von Anfang an von Kampf und Dynamik geprägt, beide Teams neutralisierten sich zunächst und wollten keinen Fehler machen. Den machte dann allerdings Damian Roßbach in der 15. Minute, als er einen Rückpass auf seinen Torhüter Markus Kolke zu kurz spielte, den Patrick Weihrauch erlief und auf Christoph Daferner passte, der den Ball im Hansa-Tor unterbrachte. Hansa brauchte einige Zeit, um den Rückstand zu verdauen, und kassierte in der 30. Minute den zweiten Nackenschlag. Der Ball kam durch einen Freistoß von Weihrauch in die Spitze zu Marco Hartmann, Jan Löhmannsröben kam zu spät und der Ball lag das zweite Mal im Netz der Kogge. Erst vier Minuten später verbuchte Hansa seine erste gute Gelegenheit. Korbinian Vollmann und Maurice Litka spielten sich im Strafraum gut durch, aber Litka scheiterte mit seinem Versuch an Keeper Kevin Broll. In der 41. Minute fiel dann eigentlich schon die Entscheidung. Julian Riedel kam gegen Ransford Königsdörffer zu spät und es hieß 0:3. Zwei Minuten später setzte sich Pascal Breier gut gegen Kevin Ehlers, dem Sohn von Hansas Co-Trainer Uwe Ehlers, durch und erhielt Hansa die Chance, in der 2. Halbzeit noch ein besseres Ergebnis zu erzielen.

- Anzeige -

Hansa-Bemühungen nicht belohnt

In der 2. Halbzeit versuchte Hansa nach einer beiderseits zerfahrenen Anfangsphase immer mehr, den Anschlusstreffer zu erzielen, aber mehrere gute Gelegenheiten durch Nico Neidhart, Bentley Baxter Bahn und Sven Sonneberg wurden in höchster Not durch Abwehrbeine oder Keeper Broll entschärft. Hansa mühte sich, wurde aber nicht mehr belohnt. Am Ende stand eine Niederlage gegen in der 1. Halbzeit brutal effektive Dresdener.

Anzeige
Anzeige
AOK

Der 11. Spieltag (20. – 22.11.)

Duisburg – Verl 0:4
1860 – Uerdingen 0:0
Meppen – Türkgücü abgesetzt
Halle – Kaiserslautern 1:1
Saarbrücken – Wiesbaden 3:3
Rostock – Dresden 1:3
Zwickau – Mannheim 0:0
Lübeck – Bayern II (So.)
Unterhaching – Köln
Ingolstadt – Magdeburg

Die Tabelle

1.1. FC Saarbrücken1122 : 1223
2.SG Dynamo Dresden1114 : 1119
3.TSV 1860 München1121 : 1218
4.FC Ingolstadt1014 : 1217
5.SC Verl918 : 1016
6.Türkgücü München917 : 1316
7.F.C. Hansa Rostock1016 : 1216
8.SV Wehen Wiesbaden1119 : 1616
9.Viktoria Köln1014 : 1616
10.KFC Uerdingen1110 : 1215
11.SV Waldhof Mannheim1019 : 1514
12.FC Bayern München II915 : 1312
13.Hallescher FC1012 : 1912
14.FSV Zwickau1011 : 1311
15.VfB Lübeck1013 : 1611
16.1. FC Kaiserslautern1110 : 1410
17.SpVgg Unterhaching87 : 119
18.MSV Duisburg1110 : 199
19.1. FC Magdeburg1010 : 188
20.SV Meppen89 : 176

Bildquellen

  • lobeca_4349_Felix_Schlikis_20180505: Foto: Lobeca/Felix Schlikis
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments