Ryan Malone könnte noch Konkurenz in der Abwehr erhalten. Foto: sr

Lübeck – Zunächst einmal müssen die Anhänger des VfB Lübeck erst einmal die Schocknachricht verarbeiten, das Ahmet Arslan ausgerechnet in die verbotene Stadt wechselt. Immerhin geht es beim VfB aber anscheinend normal weiter. Nachdem sich die Wege von Daniel Halke und Kim Dongsu und die des VfB Lübeck getrennt haben, ist die Suche nach „Nachfolgern“ längst im vollen Gang. Der Neu-Drittligist sucht noch ein, zwei Innenverteidiger, die laut Cheftrainer Rolf Martin Landerl folgendes Profil haben müssten. „Das sollten junge, talentierte Spieler unter 23 Jahre sein, die neben ihren fußballerischen Fähigkeiten auch gerne bereits Erfahrung in der 3. Liga gesammelt haben, oder bei einem Spitzenclub in der Regionalliga waren.“

Haben noch Zeit…

VfB-Vorstand Thomas Schikorra sieht den VfB nicht unter Druck bei diesem Thema. „Klar informieren wir uns, halten Ausschau. Wir haben aber auch noch Zeit, da der Markt noch gar nicht wirklich in Bewegung gekommen ist.“

Auch Angreifer im Visier

Doch auch für die Offensive wird weiter Ausschau gehalten in der Hansestadt. Die Personalie Enis Bytyqi (VfB Oldenburg), die mit dem VfB Lübeck in Verbindung gebracht wurde, kann Landerl, der heute aus dem Heimaturlaub in Österreich zurückkehrt, nicht bestätigen. „Wir sehen uns nach einem Angreifer um. Das stimmt. Mit dem Spieler Bytyqi habe ich aber keinen persönlichen Kontakt gehabt. Da weiß ich nicht, woher der Name stammt.“ Schikorra stimmt zu: „Da ist nix dran. Wir sehen das aber als normal an, dass wir mit Spielern in Verbindung gebracht werden. Letztes Jahr hat man das ja auch aus NRW getan, ohne das was dran war.“

Anzeige
AOK
3 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Moin Moin, ich kann es nicht verstehen warum Ahmet jetzt so verhasst wird!! Ihr müsst es verstehen daß es eine große Chance ist für den Jung!! Gebt Ihm die Möglichkeit Lübeck in ganz Deutschland zu vertreten auch wenn es andere Vereinsfarben sind!! Ich bin Dynamo Dresden Fan und wünsche Ahmet alles Gute und Erfolg!!

bist du kiHLer?

das wäre in dresden so, als wenn einer von euch nach leipzig geht. am besten noch zu den bullen.