Improvisation ist auch bei Rönnau gefragt. Foto: SCR

Rönnau – Aktiv ist Tim Hamann beim SC Rönnau 74. Fußballspielen kann der 23-Jährige aber natürlich aktuell nicht, so wie alle Spieler in ganz Deutschland und fast weltweit. Der Coronavirus ist schuld. Doch Grund sich davon, natürlich werden Vorgaben von Gesundheitsbehörden und Politik befolgt, komplett runterziehen zu lassen, sieht der Sechser des Verbandsliga-12. nicht. Sport im Rahmen der herrschenden Möglichkeiten wird getrieben, gestellte Aufgaben des „geilen Trainer-Teams“ gerne ausgeführt.

Wie genau sieht das aus?

Hamann dazu: „Wir laufen dreimal, natürlich alleine, in der Woche, halten uns auch mit Stabi`s und Liegestütze zuhause fit. Da wird dann halt die Isomatte ausgerollt, improvisiert und los geht es.“

One-man-Show nicht immer einfach

Da man auch manchmal den „eigenen Schweinehund“ überwinden muss, weist der Student nicht von der Hand. „Klar ist das nicht einfach immer motiviert zu sein. Ich bin mir aber sicher, dass jeder aus meiner Mannschaft, was für sich tut.“

Passion Laufen

Für den Defensivallrounder ist Laufen aber auch fernab des Fußballplatzes wichtig. In Lübeck nahm Hamann zusammen mit einem Kumpel beim Stadtwerke Marathon teil, ging über die volle Distanz von 42 Kilometer. „Wir wollten das mal austesten. Uns hat das Spaß gemacht, auch wenn es ein hartes Stück Arbeit war.“ Die erreichte Zeit von 3 Stunden und 36 Minuten sei „zufriedenstellend“.

Normalität wird auch beim SC Rönnau gewünscht. So wie hier beim Kick gegen den Lübecker SC. Foto: sr

Der Ball darf gerne bald rollen…

Kompletter Ersatz sei das aber für das Hobby Fußball nicht. „Wir würden uns alle freuen, wenn wir die Saison in der Verbandsliga noch zu Ende spielen könnten.“

Macht mit bei „Home-Office“ !

Eure Videos und Fotos für uns! Sendet uns eure Aktivitäten im „Home-Office“: Vielleicht habt ihr Ideen und möglicherweise entdeckt jetzt einer von euch sogar seine journalistischen Fähigkeiten. Macht Videos oder Fotos von euren privaten Trainingseinheiten und sendet sie uns. Tretet mit uns in Kontakt über unsere verschiedenen Kanäle oder per Mail unter Redaktion(at)HLSports.de und sagt uns, was wir für euch berichten könnten. Macht mit!