Daniel Wobig (VFL Vorwerk) bei seinen Hausaufgaben. Foto: oH
Anzeige

Lübeck – Ruhe am Teichstadion… Wie langweilig ist das – allerdings nicht nur dort. Wie geht man beim VfL Vorwerk mit der Corona-Pause um und was macht der Kreisliga-Spitzenreiter? HL-SPORTS hat Daniel Wobig gefragt. Der 22-Jährige war in der vergangenen Saison Kapitän.

HL-SPORTS: Hi Daniel, wie sieht es bei dir aus und wie bringst du die Zeit aktuell so rum?

Daniel Wobig: Die Zeit ist für jeden Sportler, der sich fit halten möchte, nicht einfach. Besonders da man ja nicht in Gruppen trainieren oder kicken kann. Daher nutze ich die freie Zeit mit Intervallläufen und HIT-Training. Mein Hund zwingt mich teilweise dazu (lacht). Zusätzlich habe ich mir im Keller einen kleinen Kraftraum zusammengestellt, um Kraft und Ausdauer zu verbinden. Das ganze immer mit der richtigen Musik.

Daniel Wobig bei seinen Hausaufgaben

HL-SPORTS: Welche Musik läuft dann so?

Daniel Wobig: Im Grunde alles was positiv ist. Vieles aus den 80ern und viel deutsch und amerikanischer Rap.

HL-SPORTS: Es soll Videos geben, die ihr euch untereinander schickt mit euren Übungen zuhause. Wie läuft das?

Trainer mit Idee…

Daniel Wobig: Da hatte der Trainer eine gute Idee, nämlich sollten wir unsere „Hausaufgaben“ per Foto oder Video an Benny schicken. Dies tat ich, Benny schickte das Video dann in unsere Mannschaftsgruppe rum und nicht viel später folgten Laufvideos der anderen. Mal schauen wie lange das noch so anhält mit den Videos.

Marvin Plath und Pierre Prudlo vom VfL Vorwerk beim Laufen

HL-SPORTS: Wie siehst du die Entwicklung bei euch in der Mannschaft in dieser Saison und traut ihr euch die Verbandsliga zu?

Daniel Wobig: Sehr positiv. Ich würde sagen, dass wir uns im Laufe der Saison nochmal von Spiel zu Spiel mehr zu einem Team entwickelt haben. Das ganze definitiv auch dank dem drum herum und jedem einzelnen in Vorwerk, der sich echt Mühe gibt, dass wir Spieler uns wohlfühlen. Wenn jeder das abruft, wozu er in der Lage ist, trau ich uns definitiv den Aufstieg in die Verbandsliga zu.

HL-SPORTS: Dankeschön und weiterhin viel Erfolg, wenn es denn irgendwann weitergeht.

Macht mit bei „Home-Office“ !

Eure Videos und Fotos für uns! Sendet uns eure Aktivitäten im „Home-Office“: Vielleicht habt ihr Ideen und möglicherweise entdeckt jetzt einer von euch sogar seine journalistischen Fähigkeiten. Macht Videos oder Fotos von euren privaten Trainingseinheiten und sendet sie uns. Tretet mit uns in Kontakt über unsere verschiedenen Kanäle oder per Mail unter Redaktion(at)HLSports.de und sagt uns, was wir für euch berichten könnten. Macht mit!

Anzeige
AOK