Ist der Knoten bei Testorf geplatzt? – Abstiegsduell in Rehna mit Sorgen bei beiden

Der FC Anker Wismar II (rote Trikots) siegte beim Rehnaer SV mit 2:0Foto: Knothe

Grevesmühlen – An diesem Wochenende geht es in der Landesklasse V Mecklenburg-Vorpommern in den 8. Spieltag. Das Spitzenspiel wird zweifelsfrei am Grevesmühlener Tannenberg ausgetragen. Dort erwartet der verlustpunktfreie Spitzenreiter Grevesmühlener FC den Tabellendritten FC Seenland Warin. Mit einem Sieg kann das gastgebende Team den Vorsprung in der Tabelle weiter ausbauen. Der Tabellenzweite Einheit Grevesmühlen hat an diesem Wochenende spielfrei, da die Begegnung gegen die Verbandsligareserve des FSV Kühlungsborn verschoben wurde. Im Tabellenkeller erwartet der Rehnaer SV im einzigen Sonnabendspiel um 15 Uhr den FC Anker Wismar II. Beide Mannschaften einigten sich auf einen Heimrechttausch, da beim zuerst angesetzten Termin (Sonntag in Wismar) die Rehnaer keine spielfähige Mannschaft zusammenbekommen hätten.
Nach dem ersten Saisonsieg (7:1 gegen den VfL Blau Weiß Neukloster) will der FSV Testorf Upahl auch beim Auswärtsspiel bei der SG Groß Stieten etwas zählbares mitnehmen. Anstoß ist am Sonntag 14 Uhr. Beendet wird der Spieltag am Sonntag um 16 Uhr mit der Begegnung zwischen den beiden Reserveteams vom FC Schönberg und dem Doberaner FC.

Rehnaer SV – FC Anker Wismar II (Sa., 15 Uhr)

Nick Penk (Rehna): „Da wir Heimspiel haben und gegen einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf spielen, ist es für uns ein Sechs-Punkte-Spiel, das wir natürlich vor heimischer Kulisse zu unseren Gunsten entscheiden wollen. Auch wenn die Personaldecke dünn ist, werden wir wieder alles in die Waagschale werfen und am Ende gucken was bei raus kommt.“

- Anzeige -

Tommy Bandomir (Wismar): „Es wird ein sehr schwieriges Auswärtsspiel für uns. Da wir derzeit drei gesperrte Spieler haben, müssen wir in diesem Spiel auch auf Spieler unserer Alt-Herrenmannschaft zurückgreifen. Trotzdem wollen wir aus Rehna etwas Zählbares mitnehmen.“

SG Groß Stieten – FSV Testorf Upahl (So., 14 Uhr)

Heiko Damrau (Testorf): „Nach der guten Leistung gegen Neukloster hoffe ich, dass der Knoten nun endlich bei uns geplatzt ist. Wir haben zur Zeit zwar noch einige angeschlagene Spieler, werden aber am Sonntag eine Mannschaft ins Spiel schicken, die versuchen wird etwas Zählbares mitzunehmen.“

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige

FC Schönberg II – Doberaner FC II (So., 16 Uhr)

Florian Zysk (Schönberg): „Wir stehen langsam mit dem Rücken zur Wand und müssen mal wieder drei Punkte einfahren. Wir haben diese Woche gut trainiert und ich bin überzeugt, dass wir am Sonntag die drei Punkte einfahren werden .“

Der 8. Spieltag (16./17.10.)

Rehnaer SV – FC Anker Wismar II (Sa. 15 Uhr)
VfL Blau Weiß Neukloster – Mulsower SV (So., 14 Uhr)
Grevesmühlener FC – FC Seenland Warin
SG Groß Stieten – FSV Testorf Upahl
FC Schönberg 95 II – Doberaner FC II (16 Uhr)

Die Tabelle

1.Grevesmühlener FC620 : 418
2.Einheit Grevesmühlen719 : 916
3.FC Seenland Warin721 : 1014
4.Doberaner FC II620 : 1213
5.SG Groß Stieten727 : 1612
6.FSV Kühlungsborn II714 : 2110
7.Rehnaer SV715 : 187
8.FC Schönberg II710 : 177
9.FSV Testorf Upahl714 : 236
10.FC Anker Wismar 1997 II712 : 216
11.Mulsower SV 61710 : 135
12.VfL Blau-Weiß Neukloster710 : 282

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.