Josha Vagnoman (HSV)
Foto: Lobeca/Freitag

Hamburg – Der Hamburger SV und Josha Vagnoman gehen die kommenden drei Jahre weiter den gemeinsamen Weg. Der 19-Jährige unterschrieb beim Zweitligisten einen neuen Vertrag bis zum 30. Juni 2024. Formsache, denn schon seit Wochen ist klar, dass der Abwehrspieler und der HSV weiter zusammenarbeiten wollen.

HSV-Sportdirektor stolz

„Wir sind stolz, dass wir mit Josha ein sehr talentiertes Eigengewächs, das unseren gesamten Nachwuchsbereich von der U11 bis in den Profi-Bereich durchlaufen hat, weiter von unserem Weg überzeugen und langfristig an uns binden konnten. Josha bringt eine hohe Identifikation mit dem HSV und seiner Geburtsstadt Hamburg mit und hat in den vergangenen Jahren zudem erfolgreich die ersten Schritte im Profi-Bereich gemacht. Wir werden ihn bei seiner weiteren sportlichen und persönlichen Entwicklung bestmöglich unterstützen und wollen alle gemeinsam die kommenden sportlichen Herausforderungen meistern“, erklärt HSV-Sportdirektor Michael Mutzel.

Kindestraum wurde wahr

Auch Vagnoman, aktueller U21-Nationalspieler, der einen in dieser Saison nach sechs Startelf-Einsätzen in Serie erlittenen Bruch des Fußwurzelknochens mittlerweile vollständig auskuriert hat, freut sich über die Vertragsverlängerung beim HSV: „Ich habe bereits als Kind davon geträumt, irgendwann einmal für den HSV als Profi zu spielen. In dieser Saison habe ich mir mit meinem ersten Profi-Tor einen weiteren Traum erfüllt. Ich möchte auch in Zukunft den mir vom HSV aufgezeigten Weg gehen und freue mich deshalb umso mehr über das mir entgegengebrachte Vertrauen.“