Zweikampf und kein Elfmeter, Cemal Sezer (VfB Lübeck)

Lübeck – Nachdem gestern Abend bei HL-SPORTs bereits VfB-Trainer Lukas Pfeiffer Stellung bezog zum 2:2-Remis am Mittwochabend gegen die Reservemannschaft des Hamburger SV, folgt nun Teil II der Stimmen. In diesem Fall äußert sich Cemal Sezer, der an einigen Situationen, die allesamt nicht für Grün-Weiß und den Angreifer von Schiedsrichter Jost Steenken (Nordhorn) gewertet wurde, involviert war. So kam Sezer in der 47. Minute im Laufduell mit Gyamfi im Strafraum zu Fall. Der Hamburger hatte vor dem Strafraum gedrückt und ist Sezer im Sechzehner noch in die Hacken gelaufen. Doch der Schiedsrichter entschied sich in der Szene nicht auf den Punkt zu zeigen. In der 86. Minute wird Sezer nach einem Konter zu Fall gebracht, wäre sonst frei zum Abschluss gekommen. Auch dort wird der HSV nicht ernsthaft bestraft – ein Platzverweis wäre dort wohl auch vertretbar gewesen.

Schiedsrichter-Schelte…

Cemal Sezer fasste alles wie folgt in Worte. „Wir sind enttäuscht, dass das Spiel 2:2 ausgegangen ist. Wir hätten gewinnen können. Grundsätzlich bin ich jemand, der nicht so viel über Schiedsrichter spricht, aber dieses Mal muss ich mir das rausnehmen, weil wir ein persönliches Duell, der Schiedsrichter und ich, hatten. Er hat zu viele Sachen nicht gepfiffen. Einen Elfmeter zum Beispiel, er tritt mir voll in die Wade, ich bin durch. Das war einer.“    

- Anzeige -
Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige

Auf nach Dithmarschen…

Am Sonnabend ist der VfB Lübeck nun auswärts gefordert, gastiert in Dithmarschen beim Heider SV. Sezer sagt. „Wir haben gegen den Hamburger SV keinen Sieg geholt, das ist bitter. Wir wollen zu Hause immer gewinnen. Da müssen wir jetzt in Heide drei Punkte holen.“ Mut, dass das auch klappt, macht dem Stürmer die Steigerung im zweiten Abschnitt gegen den Hamburger SV. „Wir haben da umgestellt auf Dreierkette, da hat man sofort gesehen wie griffig wir waren. Die Zweikämpfe wurden auch besser angenommen, wir haben uns gesteigert.“

Tabelle:

1.Holstein Kiel II816:818
2.FC Teutonia 05 Ottensen715:317
3.SC Weiche Flensburg 08613:715
4.SV Drochtersen/Assel79:1111
5.VfB Lübeck715:710
6.FC Eintracht Norderstedt712:118
7.1. FC Phönix Lübeck710:148
8.Hamburger SV II610:127
9.FC St. Pauli II810:137
10.Heider SV78:186
11.Altona 9387:214

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.