Stadion Waldeck von Eutin 08. Foto: rk
Anzeige
OH-Aktuell

Lübeck/Eutin – Seit dem vergangenen Wochenende ist klar, dass Eutin 08 in der Spielzeit 2022/2023 nicht mehr in der Oberliga kicken wird, der Abstieg besiegelt ist. Unerwartet kommt das nicht. Eddy Schultz sagte zum feststehenden Abstieg und den noch anstehenden Aufgaben bei HL-SPORTS: „Es ist so wie es ist, wir sind jetzt abgestiegen und planen für die Landesliga. Wir werden auch dort eine schlagkräftige Mannschaft aufstellen und versuchen neu anzugreifen, ohne in Lethargie zu verfallen. Wer weiß wofür der Abstieg gut ist? Einige junge Spieler werden den Verein verlassen, das wird wohl in naher Zukunft bekanntgegeben. Bis auf 4 Positionen sind wir mit dem neuen Kader durch, dann schauen wir mal in welche Landesliga wir reingesetzt werden. Es gibt schlimmeres auf der Welt, wie der Abstieg von Eutin 08. Sicherlich werden sich auch einige freuen, dass es so gekommen ist, das müssen und werden wir erhobenem Hauptes ertragen. Nun freuen wir uns auf das Finale im Kreispokal am Donnerstag in Sereetz. Eigentlich hätte Eutin heute noch gegen Kronshagen kicken müssen, doch auf Bitten des Verbandes wurde diese Partie komplett abgesagt, wird gar nicht ausgetragen. Stattdessen kickt nun der VfB Lübeck II gegen die Kieler.

Nächste Spiele in der Abstiegsrunde:

Dienstag, den 24. Mai
VfB Lübeck II – TSV Kronshagen (19.30 Uhr)
Mittwoch, den 25. Mai
Preußen Reinfeld – SC Weiche II (19.30 Uhr)
Donnerstag, den 26. Mai
FC Dornbreite – SV Frisia 03 (13 Uhr)

- Anzeige -
Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Tabelle:

1.PSV Neumünster1536:1734
2.SC Weiche Flensburg 08 II1531:2026
3.Preußen Reinfeld1526:2023
4.FC Dornbreite1532:2823
5.VfB Lübeck II1427:1922
6.SV Frisia 031431:2822
7.TSV Altenholz1518:4315
8.Eutin 081418:2514
9.TSV Kronshagen1310:294

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.