Foto: Lobeca/Raasch
Anzeige

Lübeck – Wegen der aktuellen Corona-Krise steht das Fußball-Leben in der Hansestadt still. Der Kreisfußballverband Lübeck (KFV) hat daher einige Termine verschoben. Dabei teilte Peter Reinecker, der 1. Vorsitzende, mit: „Es sind schwierige Zeiten, die das gesellschaftliche und somit auch das sportliche Leben erheblich beeinträchtigen. Die Ausschüsse und der Vorstand des KFV Lübeck teilen die Sorgen der Lübecker Sportler in beiden Bereichen, doch auch wir können und möchten keine Prognose wagen, wie lange uns das Virus und seine Gefahren noch belasten werden. In den letzten Tagen sind vermehrt Anfragen an den KFV-Lübeck gerichtet worden, wann und in welcher Form der Ball in unserem Kreis wohl wieder laufen könnte und wie die weiteren Planungen aussehen.“

Pokalfinaltag verschoben

Reinecker weiter: „Zunächst einmal die Informationen, die wir zum jetzigen Zeitpunkt übermitteln können: Die Geschäftsstelle des KFV Lübeck bleibt bis auf weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen. Dienstags wird eine Notbesetzung als Ansprechpartner zu den üblichen Zeiten per Telefon zur Verfügung stehen. Alle Staffelleiter und Funktionsträger sind auch weiterhin über das jeweilige Postfach ansprechbar. Der Staffeltag der Altherren und Ü-40 am 30. März wird bereits jetzt abgesagt und ein neuer Termin gesucht. Der Termin für die einzureichenden Vorschläge zum Staffeltag bis zum 23. März 2020 bleibt aber bestehen. Der Pokalfinaltag der Herren und Frauen am 11. April wird ebenso nicht aufrechterhalten. Die Absicht der weiteren Austragung der Halbfinalspiele sowie der Endspiele besteht, jedoch werden mögliche Spiele zur Staffelfinalisierung bevorzugt betrachtet. Die weiteren Spiele werden somit nach Abschluss der möglichen Meisterschaftsspiele angedacht.“

Meisterschaftsfortführung ungewiss

„Ob und in welcher Form diese Meisterschaftsspiele anberaumt werden können und überhaupt möglich sein werden, ist im Moment seriös noch nicht vorhersehbar. Hier werden umfangreiche Abstimmung mit dem Verband und den Regierungsstellen eine gewichtige Rolle spielen und das weitere Vorgehen bestimmen. Der KFV-Lübeck steht zu diesen Entscheidungen und trägt auch die bisher getroffenen Maßnahmen im vollen Umfang mit. Der Austragungstermin des Pokalfinaltages der Jugend am 01. Juni ist zur Zeit fraglich und wird durch die weiteren Empfehlungen der benannten Institutionen bestimmt. Auch hier wird die Absicht erklärt diese Wettbewerbe sportlich dem Ende zuzuführen, die weitere Planung aber erfolgt erst nach der Freigabe des gesamten Spielbetriebes. Über das weitere Vorgehen in dieser Krise werden alle durch den Verband, der Politik und dem KFV-Lübeck nach Bekanntgabe informiert. Ihnen, Ihrer Familie und den Sportlern in Ihrem Verein wünschen wir besonders in der nächsten Zeit alles Gute. Bleiben Sie gesund und unterstützen sie die aufgerufenen Maßnahmen zur Eindämmung dieses Virus“, so der KFV-Vorsitzende.

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei