Archiv-Foto: Lobeca/Marco Schnitzer - Kittel (10, HSV), Fein (29, HSV), Dudziak (8, HSV), Mühling (8, Kiel), Hinteresser (16, HSV), Kinsombi (6, HSV), Iyoha (19, Kiel)

Essen – Die große Überraschung im Viertelfinale des DFB-Pokals ist bislang ausgeblieben. Die KSV Holstein setzte sich beim Pokal-Schreck RW Essen klar mit 3:0 durch (Tore: Mühling, Foulelfmeter 26., Serra 28. und Mees 90. Minute. HL-SPORTS berichtete bereits kurz); im zweiten Spiel des Abends siegte RB Leipzig nach Toren von Poulsen und Hwang mit 2:0 gegen den VfL Wolfsburg. Gestern Abend hatten sich im Borussen-Duell die Dortmunder mit 1:0 gegen Mönchengladbach behauptet.

Nun ist noch die Partie zwischen Jahn Regensburg und Werder Bremen offen, die am Dienstag wegen eines Corona-Falls im Regensburger Team abgesagt wurde. Ein Nachholtermin steht nicht fest.

- Anzeige -
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK

Zum Foto: Mit Nummer 8 Alexander Mühling, der den Kieler Foulelfmeter verwandelte (Foto: Lobeca/Marco Schnitzer)

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.