Jan "Kiste" Voigt zu seinen Trainerzeiten in Siebenbäumen
Foto: Lobeca/Raasch

Lübeck – In den vergangenen Wochen war es ruhig um den Kronsforder SV. Der Klassenerhalt ist „dank“ Corona geschafft und die neue Saison für die Kreisliga kann geplant werden. Jetzt kommt der Verein mit einem richtigen Knaller um die Ecke und holt sich Verstärkung mit einem absoluten Gewicht in der Lübecker Fußball-Szene an die Krummesser Landstraße. Jan „Kiste“ Voigt wird Liga-Obmann beim KSV.

Trainer und Sportlicher Leiter mit Erfahrung in Hintergrundarbeiten

Der ehemalige Trainer von Grün-Weiß Siebenbäumen war zuletzt als Sportlicher Leiter beim FC Dornbreite tätig, doch die Wege trennten sich nach einem knappen halben Jahr wieder. Nun ist er mit den Aufgaben an der Krummesser Landstraße betraut und das kam so: Ein Telefonat der Kronsforder bei „Kiste“ war der Start in die gemeinsame Zukunft. Die Mannschaft kennt er zum größten Teil noch aus alten B-Jugendzeiten und deswegen hatte er sofort einen guten Stand im Team. Das „Go“ der Mannschaft und eine 8:0-Entscheidung „Pro Kiste“ war schnell eingeholt.

Erste Gespräche fruchten

Nach der enttäuschenden Saison soll es einige Spieler gegeben haben, die abwanderungswillig waren, doch der 47-Jährige überzeugte sie zu bleiben. Aktuell soll der Kader mit 16 Zusagen bereits einen Stamm für die kommende Spielzeit haben. Für Voigt scheint es eine Herzensangelegenheit zu sein dem KSV zu helfen. Er bestätigte bei HL-SPORTS diese Aussage: „Es klingt immer so abgedroschen, wenn man sagt, dass es eine Herzensangelegenheit ist, aber ich kenne viele Jungs in der Mannschaft aus der A-Jugend in Groß Grönau und da helfe ich natürlich gerne.“

Anzeige
FB Datentechnik