Sebastian Pingel erzielte bisher zwei Saisontore. Foto: Lobeca/Wolf Gebhardt

Lübeck – Der 17. Spieltag in der Regionalliga Nord führt den 1. FC Phönix Lübeck zur SV Drochtersen/Assel. Am Sonntag um 15 Uhr beschließen die Adler beim Tabellenfünften das Wochenende. Gelingt den Adlern ein Drei-Punkte-Streich, ziehen sie sogar an den Niedersachsen vorbei und wären im zehnten Spiel in Folge ungeschlagen. Es wäre dann schon zweistellig, was man an der Travemünder Allee geleistet hätte.

Gradmesser hinter Hamburg

„Drossel“ hat aktuell eine Ergebnisflaute, wartet seit fünf Begegnungen auf einen Sieg. Zuletzt gab es einen Rückschlag bei Phönix-Stadtrivale VfB Lübeck. Für Oliver Zapel und seine Mannschaft ist es ein echter Gradmesser. Dabei lief es diese Woche etwas entspannter im Training ab. „Wir haben am Mittwoch statt auf dem Trainingsplatz eine Regenerationseinheit in der Sauna eingelegt. Das war gut, weil die Mannschaft so auch mal anders abschaltet. Ich war auch mit der Vormittagseinheit sehr zufrieden.“

- Anzeige -

Ladehemmung im Sturm

Nachdem Haris Hyseni vermutlich in diesem Jahr nicht zurück auf den Rasen kehrt, ist Sebastian Pingel in der Spitze. Die Ausbeute des Dänen ist allerdings mau. In 16 Einsätzen traf er nur zweimal – beide Treffer im Heimspiel gegen Bremer SV. Und auch Michael Kobert traf in 15 Spielen nur einmal. Dafür ist auf Hendrik Wurr und Mateusz Ciapa verlass. Beide zählen fünf Buden auf ihren Konten.

Etwas ärgerlich…

Der Adler-Coach ist dabei schon einen Schritt weiter, denn in der kommenden Woche hat man spielfrei und danach zu ziemlich sicherer Wahrscheinlichkeit dazu. Die Auswärtspartie beim Werder Bremen II wird vermutlich verlegt. Grund dafür ist eine Abstellung von Lasse Rosenboom für die U20-Nationalmannschaft, die die Grün-Weißen zu einer Verlegung berechtigt. Zapel: „Natürlich ist es ungünstig für uns, denn wir haben dann zwei Wochen Pause. Das ist schon wie ein kleiner Herbsturlaub. Da werden wir versuchen mindestens ein Testspiel zu absolvieren.“

Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige

Schaut ihr euch die WM 2022 in Katar an?

  • Nein, ich schaue mir die WM gar nicht an (28%, 429 Votes)
  • Ja, ich schaue mir die meisten Spiele an (25%, 394 Votes)
  • Ja, aber nur die deutschen Spiele (19%, 291 Votes)
  • Die WM ist mir völlig egal (18%, 272 Votes)
  • Ich bin noch unentschlossen (10%, 162 Votes)

Total Voters: 1.548

Loading ... Loading ...

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.