KSV trauert um Nino Borso

Nino Borso verstarb am 5. Januar 2021. Foto: KSV

Lübeck – Am 5. Januar 2021 verstarb Nino Borso völlig unerwartet. Der Kronsforder SV trauert um seinen Schiedsrichterobmann und sein Vorstandsmitglied. „Wir sind alle geschockt und traurig. Ninos Fehlen wird eine kaum zu schließende Lücke in unsere Gemeinschaft reißen. Nino war weise, immer ein Ruhepol mit Sachverstand und eine absolute Instanz. Jetzt sind wir erst einmal sprachlos und in Gedanken bei seiner Frau Monika“, teilte der Vorstand mit. Er begleitete als Vorstandsmitglied jahrzehntelange die Geschicke des KSV und führte bis zum letzten Tag aktiv „seine“ Schiedsrichterabteilung. „Nino, du wirst uns nicht nur fehlen, du bist nicht zu ersetzen!“

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige
Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

- Anzeige -
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments