Landesliga-Teams laufen Oberliga-Teams den Rang ab

Ein Wochenende voller Tore und Triumphe

Preußen Reinfeld gegen Eutin 08. Archivfoto: Emilia Rodriguez

Lübeck – Dieses Wochenende bot den Fußballfans der Landesliga Holstein ein wahres Spektakel an Toren und überragenden Mannschaftsleistungen. Eine Woche vor dem Start der ersten Nachholspiele zeigten sich mehrere Teams in beeindruckender Form. Der Spitzenreiter Eutin 08 setzte sich mit einem verdienten 3:1 gegen den Oberligisten FC Dornbreite durch. Zudem gewann Rapid Lübeck mit 5:3 (4:2) ebenfalls gegen einen Oberligisten mit VfR Neumünster. SSC Hagen Ahrensburg knüpfte dem SV Eichede ein 1:1-Unentschieden ab. Gleichzeitig erzielte die Kaltenkirchener TS einen überwältigenden 7:0-Sieg gegen den Verbandsligisten Wiker SV, wobei Max Spreitzer (16., 19., 42.) und Enrik Nrecaj (23., 27., 30.) jeweils einen lupenreinen Hattrick für sich verbuchten. Auch der Eichholzer SV und der SV Henstedt-Ulzburg ließen ihren Gegnern keine Chance und fuhren deutliche Siege ein. Der Eichholzer SV siegte deutlich 6:3 (3:1), SV Todesfelde II mit 5:2 (2:0) und SV Henstedt-Ulzburg 6:0 (4:0) jeweils gegen Mannschaften aus Verbandsligen. Außerdem siegte der Ratzeburger SV in Rostock beim Landesligisten SV Hafen Rostock 61 deutlich mit 7:3, nach 1:3 Rückstand. Pelle Vogel (5., 77., 80.) traf dreifach.

Eutins entscheidender Sieg vor dem Liga-Start

Der FC Dornbreite, der kurz vor dem Wiedereinstieg in den Ligabetrieb steht, musste sich im letzten Testspiel dem Spitzenreiter der Landesliga Holstein geschlagen geben. Christian Kamm äußerte sich sehr zufrieden über die Leistung seines Teams: „Eine sehr gute und engagierte Leistung von uns heute gegen ein Team, was nächste Woche in den Ligabetrieb startet. Das Ergebnis spiegelt den Spielverlauf zu 100% wieder, auch wenn wir die ein oder andere Chance noch liegen gelassen haben.“ Eutin bewies damit, dass sie nicht ohne Grund an der Spitze der Tabelle stehen und bereit für die kommenden Herausforderungen sind.

Rapid Lübeck zeigt Stärke gegen VfR Neumünster

Nicht weniger beeindruckend war die Vorstellung von Rapid Lübeck, die mit einem 5:3-Erfolg über VfR Neumünster glänzten, die mit ehemaligen Regionalligaspielern, wie Kenny Korup oder Björn Lambach, keine Ersatzmannschaft ins Rennen geschickt hatten. „Ich bin mit der heutigen Leistung sehr zufrieden. Und es zeichnete sich auch schon in den letzten Trainingseinheiten ab, dass wir wieder in der Spur sind. Zumal die Stimmung in der Truppe aktuell sehr gut ist. Ich bin insbesondere in der ersten Halbzeit mit der taktischen Umsetzung sehr zufrieden und wir ließen aufgrund unserer Ordnung wenig zu. Wir gehen in Führung und kassieren den ersten Gegentreffer unglücklich nach einem Patzer unseres Torhüters, der aber wieder mal eine sehr gute Leistung zeigte. Der zweite Gegentreffer fiel nach einem vielleicht fragwürdigen Elfmeter. Dennoch zeigten unsere Jungs Moral und drehen das Spiel zur Pause verdient auf 4:2. Kurz nach dem Anpfiff erhöhte Tino Arp auf 5:2 und es gelang uns trotz eines weiteren sehenswerten Gegentreffers die Führung bis zum Apfiff zu verwalten“, so Rapid-Trainer Dario Bilic.

Anzeige

Testspielergebnisse vom Wochenende

Sereetzer SV – VfB Lübeck II abgesetzt
SV Eichede – SSC Hagen Ahrensburg 1:1
SVG Pönitz – SV Todesfelde II 2:5
SV Hafen Rostock 61 – Ratzeburger SV 3:7
SV Henstedt-Ulzburg – SG Elmenhorst/Tremsbüttel 6:0
Eintracht Groß Grönau – SV Eichede II 2:2
TSV Pansdorf – TSV Gremersdorf 4:1
Rapid Lübeck – VfR Neumünster 5:3
Eichholzer SV – SG Sarau/Bosau 6:3
Kaltenkirchener TS – Wiker SV 7:0
Eutin 08 – FC Dornbreite 3:1
Phönix Lübeck II – VfL Lohbrügge 3:4

Wo beendet der FC St. Pauli die Spielzeit 2023/2024?

  • Direkter Aufstieg (35%, 152 Votes)
  • Meister (34%, 150 Votes)
  • Außerhalb der Top 3 (18%, 78 Votes)
  • Relegationsplatz (13%, 58 Votes)

Total Voters: 438

Wird geladen ... Wird geladen ...
Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

- Anzeige -

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein