Foto: Lobeca/Marcus Kaben

Lübeck – Die Landesliga Holstein startet am kommenden Freitag in die neue Saison. Wer ist der Favorit, wie zufrieden sind die Verantwortlichen mit der Vorbereitung und wo sehen sie sich selbst? Diese Fragen hat HL-SPORTS ihnen in alphabetischer Reihenfolge vor der ersten Partie gestellt. Schon am Montag war Teil 1 zu lesen, heute folgt Teil 2.

„Eine gute Rolle spielen“

Eutin 08 ist Absteiger aus der Oberliga, musste sich neu sortieren, hat aber an den Strukturen festgehalten und für Chefcoach Dennis Jaacks einen neuen Co-Trainer mit Christian Kamm gewonnen. „Wir erwarten, eine starke und ausgeglichenen Liga, wo mehrere Teams das Potential haben, die Liga zu gewinnen. Unser Ziel ist es, eine gute Rolle in der Landesliga zu spielen“, verrät er. „Die aktuelle Formkurve zeigt nach oben, nachdem wir ein Tief in Verbindung mit einer extremen Krankenwelle erlitten haben. Bis auf Nic Rosert der nach einem Kreuzbandriss im Aufbautraining ist, haben wir keine Langzeitverletzen zu beklagen“, fasst er die Vorbereitung und die aktuelle Kadersituation zusammen. In den Testspielen lief es gut, denn sechs Siege lassen sich sehen. Im Landespokal gab es eine 0:6-Pleite gegen TSB Flensburg.

- Anzeige -

KT vielleicht ein Geheimtipp?

Neuling auf der ganzen Linie ist die Kaltenkirchener Turnerschaft. Aufsteiger aus der Verbandsliga und mit einem klaren Ziel. „Wir wollen zunächst mal ankommen und möglichst schnell nichts mit dem Abstieg zu tun haben“, sagt Trainer Rene Sixt. Mit Pascal Nickel (Knie), der in Kürze wieder ins Training einsteigt und Leon Schwark (Schulter-OP), der frühestens nach der Winterpause dabei sein kann, sind zwei von 24 Spielern außer Gefecht. Zur Vorbereitung sagt Sixt: „Die Form sieht ganz gut aus. Viele Spiele und intensive Einheiten.“ Zehn Begegnungen inklusive Pokal haben die Segeberger absolviert, acht gewonnen und nur eine Niederlage. Das lässt sich sehen. Als Favorit sieht man bei der KT den 1. FC Phönix Lübeck II.

Trainingslager in Dänemark

Und ein weiterer Neuling ist in der Landesliga am Start. Der SSC Hagen Ahrensburg will sich „in der Liga etablieren“, wie Chefcoach Aydin Taneli während des Trainingslagers in Dänemark sagte und dazu meint: „Das war gut und ich bin hochzufrieden mit dem Einsatz und den Jungs, die da komplett durchgezogen haben.“ Verletzungssorgen hat er vor dem Saisonstart keine. Der Favorit ist für den Hagen-Trainer der SV Eichede II. Die Testreihe verlief mit drei Siegen positiv, nur gegen die beiden Oberligisten Eichede und Siebenbäumen zu Beginn der Vorbereitung gab es Niederlagen.

Findungsphase beim amtierenden Meister

Für den Meister der Vorsaison heißt es erst einmal wieder „Finden“. Der SV Eichede II hat wieder einiges an U19-Spielern dazubekommen und auch Sebastian Fojcik ist als neuer Trainer im Team dabei. Die Favoriten sieht er bei Reinfeld, Eutin und Phönix II. Ein wenig holprig waren die Ergebnisse in der Vorbereitung, doch bei meist höherklassigen Gegnern ist der Mannschaft wenigstens bewusst, was auf sie in den Punktspielen dazukommt. „Die Jungs haben sehr gut mitgezogen und in Urlauben individuelle Pläne abgearbeitet. Insgesamt sind wir mit der Entwicklung des neu zusammengestellten Teams zufrieden, wissen aber auch, dass wir uns im Laufe der Saison an vielen Stellen weiterentwickeln und verbessern werden. Entwicklung der jungen Spieler und attraktiven Fußball spielen. Wir nehmen jedes Spiel als Finale und wollen es gewinnen. Setzen uns keine Platzierung als Ziel“, sagt er. Und zum Kader und möglicher Sorgenkinder meint er: „Lucian Katzer und Nico Bremser fallen aktuell leider längerfristiger aus.“

Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK

Am Mittwoch folgt der letzte Teil der Vorschau zur Landesliga Holstein 2022/2023.

Wer ist euer Favorit in der Landesliga Holstein 2022/2023?

  • SV Preußen Reinfeld (29%, 108 Votes)
  • 1. FC Phönix Lübeck II (28%, 107 Votes)
  • Eichholzer SV (14%, 53 Votes)
  • Eutin 08 (9%, 35 Votes)
  • SV Eichede II (7%, 26 Votes)
  • Sereetzer SV (4%, 16 Votes)
  • SV Henstedt-Ulzburg (3%, 12 Votes)
  • Kaltenkirchener TS (3%, 10 Votes)
  • SSC Hagen Ahrensburg (2%, 6 Votes)
  • Breitenfelder SV (1%, 3 Votes)
  • Büchen-Siebeneichener SV (1%, 2 Votes)

Total Voters: 378

Loading ... Loading ...

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.