Lobeca/Erhard Klebenow

Lübeck – Am Sonnabend waren der Breitenfelder SV und der TSV Travemünde im Einsatz. Beide Teams gewannen ihre Partien. Travemünde hat sich dadurch vorerst einen Fünf-Punkte-Vorsprung auf die Abstiegsränge verschafft und Breitenfelde hat diese erst einmal verlassen.

Die Stimmen zu den Spielen:

SSC Phoenix Kisdorf – Breitenfelder SV 0:2 (0:1)

Oliver Oden (BSV): „Tolles Spiel unserer Jungs. Wir haben mit einfachen Mitteln auf einem holprigem Platz und viel Leidenschaft den verdienten Sieg geholt. Ein wichtiges Erfolgserlebnis nach den vergangenen Spielen. Jetzt wollen wir am nächsten Wochenende nachlegen.“

TSV Travemünde – Heikendorfer SV 4:2 (2:1)

Axel Junker (TSV): „Ein echter Arbeitssieg. Heikendorf hat sich lange Zeit nicht abschütteln lassen und war gerade nach Standards sehr gefährlich. Wilken und Beckmann treffen jeweils zum richtigen Zeitpunkt, so dass wir uns aus meiner Sicht am Ende verdient mit drei Punkten belohnen.“

17.Spieltag:
Phoenix Kisdorf – Breitenfelder SV 0:2
TSV Travemünde – Heikendorfer SV 4:2
Comet Kiel – GW Siebenbäumen 2:0
SG Neustrand – SVT Neumünster 0:10
TSV Klausdorf – VfR Neumünster 2:5
Lübecker SC – SV Eichede (So., 13 Uhr)
Büchen-Siebeneichener SV – TSV Pansdorf (14 Uhr)
TuS Hartenholm – FC Dornbreite