Samir Faizy, Neuzugang beim SV Henstedt-Ulzburg. Foto: SVHU

Henstedt/Ulzburg – In der Landesliga landete der SV Henstedt-Ulzburg in der Spielzeit 2021/2022 auf dem Bronzerang, spielte eine gute Rolle. Die möchte man auch ab dem Sommer wieder in der neuen Saison spielen, hat dementsprechend die Weichen gestellt und auch einige Neuzugänge an Land gezogen. Neben Helge Schröter (FSG Kaltenkirchen/wir berichteten) werden nun u. a auch Samir Faizy, Tobias Wittke und Vincent Niemeyer die Buffer für den SVHU schnüren.

Bestens bekannt

Trainer Christian Pusch sagt: „Samir Faizy hat beim SVHU die Jugend durchlaufen und war zuletzt bei BU II in der Landesliga aktiv. In der Jugend habe ich ihn selber trainiert und in der Zeit ist er auch in die Landesauswahl von Schleswig-Holstein berufen worden. Samir ist ein spielstarker junger Spieler mit einer guten Übersicht.“

- Anzeige -
Tobias Wittke, Neuzugang beim SV Henstedt-Ulzburg. Foto: SVHU

Schon in der Oberliga aktiv

Tobias Wittke ist ein Führungsspieler, der auf dem Platz unangenehm für den Gegner ist und sich nicht schont. Er verfügt über Oberligaerfahrung beim SVHU und war bis zur Abmeldung der Mannschaft bei Phoenix Kisdorf aktiv“, so Pusch zum nächsten Zugang.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK

Soll offensiv agieren

Zu Vincent Niemeyer erklärt der SVHU-Coach: „Er kommt von unserem ehemaligen Ligakonkurrenten TuS Hartenholm. Auch Vincent hat die Fußballschuhe bereits in der Jugend und im Herrenbereich für den SVHU geschürt. Während er in Hartenholm eher in der Defensive eingesetzt wurde, ist er für die kommende Spielzeit als Offensivspieler bei uns geplant. Vince ist ein robuster Spieler, der den Weg zum Tor kennt.“

Vincent Niemeyer, Neuzugang beim SV Henstedt-Ulzburg. Foto: SVHU

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.