Landespokal TSV Siems - Holstein Kiel

Lübeck – Zu Gast im Landespokal bei den Frauen des TSV Siems war der Regionalligist Holstein Kiel. Bereits das dritte Mal treffen beide Teams aufeinander und bisher konnten die Siemser keinen Sieg verbuchen. Das sollte sich heute ändern. Motiviert starteten sie in das Spiel am Mittwoch am Krummen Weg. In der 14. Minute konnte Alina-Sophie Steiner den Gast in Führung bringen. Madeline Gieseler versenkte daraufhin den Ball im Holsteiner Tor (23. Minute) und egalisierte die Führung des Gastes. Keine fünf Minuten später entschied die Schiedsrichterin auf einen Strafstoß für die Störche und abermals Steiner versenkte ihn. Ronja Jürgensen (37. Minute) legte vor der Halbzeitpause nach.

In der zweiten Halbzeit war es Nicole Polensky, welche den Abstand in der 51. Minute zu den Gästen auf den 2:3-Stand verkürzte. Jürgensen (70.) erhöhte und Lisa Wiedemann (77.) sowie Jule Katharina Ziegler (80.) legten für die Kieler nach. Mit dem 2:6-Endergebnis scheidet der TSV Siems damit im Achtelfinale aus. Auch diesmal konnten die Lübecker den Sieg nicht für sich verbuchen.

- Anzeige -
Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK

Patrick Thoms vom TSV Siems zu HL-SPORTS: „Das Ergebnis fällt leider etwas zu hoch aus. Wir hatten zwei gute Phasen, in denen wir uns mit Toren belohnen und ebenbürtig sind. Am Ende siegt die effektivere Mannschaft. Nach dem 2:4 war bei uns etwas die Luft raus. Glückwunsch nach Kiel. Wir konzentrieren uns nun auf die nächste Aufgabe.“

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.