Segeberg – Das Jan-Luca Holst ab dem Sommer den SV Todesfelde für die kommenden zwei Jahre verstärkt, darüber haben wir bereits berichtet. Das beide Partien erfreut sind, nun einen gemeinsamen Weg einzuschlagen, liegt auf der Hand. So äußerte sich zum Beispiel der 1,91 Meter große Linksfuß und Neuzugang aus Siebenbäumen zur neuen Herausforderung.

Nächste Schritte machen…

„Der SV Todesfelde ist der beste Club im Umkreis. Dort habe ich die Chance auf einem Top-Niveau Fußball zu spielen und mich weiterzuentwickeln. Es passt einfach zu 100 Prozent“, so Holst bei seiner Vertragsunterzeichnung.

- Anzeige -
Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige

Auch ein Kandidat für den VfB Lübeck…

Für Initiator Serkan Rinal,  der Kontakt kam über den Sportlichen Leiter des SVT zustande, erfüllte sich zudem ein kleiner Wunsch. „Ich kenne Jan-Luca schon länger. Er ist einer der talentiertesten Spieler seines Jahrgangs. Gemeinsam werden wir daran arbeiten, sein Potenzial zum bestmöglichen Erfolg zu bringen“, glaubt Rinal, der Holst schon vor einiger Zeit, als er noch Cheftrainer des VfB Lübeck II in der Oberliga war, einst gerne an der Lohmühle gehabt hätte.

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments