Lübeck – Am Mittwoch steigt an der Lohmühle das Halbfinale im SHFV-Lotto-Pokal (19.30 Uhr), gastiert der Heider SV beim VfB Lübeck. Der Sieger trifft im Endspiel (Mai 2022) auf den TSB Flensburg, hätte also von der Papierform her ordentliche Chancen sich dort mit einem weiteren Sieg für die 1. Runde im DFB-Pokal zu qualifizieren, dadurch an die „Geld-Töpfe“ zu gelangen.

Hoffen auf viele Tagesgäste…

Da im Pokal Dauerkarten keine Gültigkeit besitzen, fällt es aktuell schwer einzuordnen, wie viele Fans den VfB Lübeck bei diesem wichtigen Match unterstützen werden. Der bisherige Vorverkauf läuft allerdings eher schleppend. Erst gut 800 Zuschauer haben sich ein Ticket geholt. Im Vergleich: In der Regionalliga wohnen im Schnitt rund 3000 Fans den Partien bei. Es ist also noch viiiiiel Luft nach oben…

- Anzeige -
Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK

Stürmer fehlt, Abwehrspieler wohl auch…

Neben den vier Langzeitverletzten (Mattis Daube, Jamie Shalom, Alexander Schmitt, Gregory Kuisch) muss Trainer Lukas Pfeiffer gegen Heide auch auf Angreifer Kaniwar Uzun (Rücken) verzichten. Damit nicht genug: Dazu gesellt sich nach aktuellem Stand auch noch Außenverteidiger Jan Lippegaus. Der Youngster verdrehte sich im Abschlusstraining am Dienstag das Knie.  

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.