(Foto: Lobeca/Marcus Kaben)

Freiburg – Die schreckliche 1:4-Heimniederlage gegen Wolfsburg hat Bayer Leverkusen am Freitagabend in der ersten Partie des 29. Bundesliga-Spieltags schnell wettgemacht. In Freiburg gelang dem Team von Trainer Peter Bosz ein 1:0-Erfolg.

Das Tor des Abends markierte der 20-jährige Kai Havertz in der 55. Minute. Damit stellte er einen Bundesliga-Rekord auf: Er ist der erste Spieler, der vor seinem 21. Geburtstag schon 35 Bundesliga-Tore erzielt hat.

Am kommenden Sonnabend erwartet Leverkusen den Tabellenführer Bayern München.

Anzeige