Traf erneut mehrfach: Morten Liebert (SV Todesfelde). Foto: sr

Todesfelde – Am Sonntag stand am 15. Spieltag in der Oberliga Süd nur die Partie des SV Todesfelde gegen Eutin 08 auf dem Programm, die am Ende glatt mit einem 6:0 endete.

Zur Halbzeit hatte der SVT schon eine beruhigende Führung durch zwei Tore von Morten Liebert vorgelegt, die er auch direkt nach dem Wiederanpfiff – erneut durch Liebert – ausbaute. Marco Pajonk ließ sich nach seiner Einwechselung für Liebert ebenfalls nicht lumpen und erzielte zwei Treffer, ehe Niklas Sabas in der Nachspielzeit das halbe Dutzend voll machte.

- Anzeige -

Todesfelde übernahm damit wieder die Tabellenführung, währenddessen Eutin 08 auf dem vorletzten Platz kleben bleibt.

SV Todesfelde –  Eutin 08 6:0 (2:0)

Tore: 1:0 Liebert (33.), 2:0 Liebert (43.), 3:0 Liebert (49.), 4:0 Pajonk (68.), 5:0 Pajonk (88.), 6:0 Sabas (91.)

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige

Sven Tramm (Todesfelde): „Wir haben 6:0 gewonnen und sind natürlich super zufrieden, das letzte Heimspiel auch so deutlich gewonnen zu haben. Ich denke, dass wir das eine oder andere Tore hätten mehr machen können, aber wir wollen die Kirche im Dorf lassen. Wir sind trotzdem sehr zufrieden, das steht außer Frage.“

Dennis Jaacks (Eutin): „Bis zum ersten Gegentor zeigen wir eine wirklich gute Oberliga-Partie gegen einen starken Gegner. Bitter, dass abermals im Wesentlichen individuelle Fehler entscheidend für die Gegentore 1 bis 3 sind. Nach dem 0:3 kurz nach Wiederanpfiff war die restliche Partie ein Klassenunterschied. Für uns kommt die Winterpause nun gelegen, um uns zu berappeln und gerade defensiv gehörig nachzuarbeiten.“

Die Tabelle

1.SV Todesfelde1341 : 1034
2.SV Eichede1348 : 1133
3.VfB Lübeck II1322 : 2220
4.TSV Pansdorf1219 : 2315
5.Oldenburger SV1125 : 2213
6.FC Dornbreite Lübeck1217 : 3213
7.SV Preußen 09 Reinfeld1010 : 1911
8.Eutin 081315 : 409
9.PSV Neumünster119 : 277

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.