Fortuna St. Jürgen III ist in der Kreisklasse als Torfabrik unterwegs. Foto: oH
Anzeige
Barmenia Roland Kahl

Lübeck – Am kommenden Freitag (20.12.) macht sich ein 14-köpfiger Tross aus Lübeck auf in Richtung Chemnitz. Die 3. Herren des SV Fortuna St. Jürgen Lübeck ist dann auf dem Weg, um am Sonnabend beim Hallenturnier des VfB Fortuna Chemnitz teilzunehmen. Am Turnier des Sachsen werden neben zwei Teams des Gastgebers ebenfalls zwei Teams aus der 5. Liga aus Tschechien dabei sein. Eine weitere Mannschaft kommt aus Berlin und eine aus Sachsen ist dabei. Dazu kommt ein Lokalmatador, die BSC Rapid Chemnitz. Zu guter Letzt ist das Turnier mit zwei All-Stars abgerundet. In diesen beiden Truppen spielen ehemalige Größen aus Sachsen. Auf dem Plan für die Fortuna-Truppe steht am Abend ein Besuch des Weihnachtsmarktes und eine Stadtbesichtigung. Wer live dabei sein möchte, kann sich die Fortuna III-Fanpage anschauen. Dort gibt es Live-Resultate aus Chemnitz.

Fortuna-Trainer Alexander Wollmer sagt zu HL-SPORTS: „Wir haben richtig Bock auf das die Tour. Ich hoffe auf faire Spiele und ein spannendes Turnier. In Sachsen sind die Regeln ein bisschen anders, aber ich hoffe meine Jungs stellen sich schnell drauf ein. Vielleicht schaffen wir es ja den einen oder anderen Punkt zu holen. Am Abend denke ich, werden wir den Pott am Tresen mit Sicherheit gewinnen.“

Die Drittvertretung der Fortunen steht in der Kreisklasse C auf dem zweiten Platz, haben die beste Offensive mit 86 Saisontoren in 14 Begegnungen. Die meisten Treffer erzielten Martin Gasch und Niclas Reimer (je 14). Gary Grell (10) steht noch unter den Top 10 der Liga. Vielleicht können sie in Chemnitz ja ebenfalls von sich reden machen. Den höchsten Saisonsieg gab es im Oktober gegen den Breitenfelder SV III. Reimer machte in dieser Partie sechs Buden!