Gegen den Heider SV lief es für Keanon Erfurth und den VfB Lübeck II nicht optimal. Foto: sr
Anzeige
Przybyl MeisterMetall

Lübeck – Die Hinrunde in der Oberliga neigt sich so langsam dem Ende. Am Wochenende steht der 15. Spieltag im schleswig-holsteinischen Oberhaus auf dem Programm. Während der Oldenburger SV spielfrei ist, gilt es für die anderen regionalen Vertreter alles zu mobilisieren und möglichst dann auch noch Zählbares zu verbuchen. Von der Papierform her haben der TSV Pansdorf im Heimspiel gegen Abstiegskandidat SV Frisia 03, dazu der SV Todesfelde auf eigenem Terrain gegen das Reserveteam des SC Weiche Flensburg 08, die „leichtesten“ Aufgaben vor der Brust. Wahrscheinlich viel mehr gefordert werden der VfB II im Gastspiel beim TSV Bordesholm und der SV Eichede, den es zu starken „Polizisten“ nach Neumünster führt. Der FC Dornbreite empfängt zudem mit dem TSB Flensburg einen gestandenen Oberligisten am Steinrader Damm.

TSV Bordesholm – VfB Lübeck II (Sa., 13.30 Uhr)

TSV Pansdorf – SV Frisia 03 (Sa., 14 Uhr)

Carsten Henck (TSV): „Nach nur einem Punkt aus den letzten 5 Spielen hat uns der Liga-Alltag eingeholt, spätestens jetzt beginnt der Abstiegskampf. Darin ist unser Gast bekanntermaßen geübt. Wir gehen optimistisch in dieses Spiel und wollen unseren Zuschauern einen echten Fight liefern.“ Personalsituation beim TSV

- Anzeige -

PSV Neumünster – SV Eichede (Sa., 14 Uhr)

Paul Kujawski (SVE): „Personell können wir so gut wie aus dem Vollen schöpfen. Der PSV ist ein unangenehmer Gegner, der absolut Qualität in den eigenen Reihen hat. Sie sind offensiv sehr stark besetzt. Da werden wir sehr konzentriert und vor allem diszipliniert auftreten müssen.“

FC Dornbreite – TSB Flensburg (Sa., 14 Uhr)

Thomas Manthey (FCD): “ Der TSB wird nach der Niederlage im Derby etwas wiedergutmachen wollen. Nach den Nackenschlägen gegen Eckernförde wollen wir das aber auch. Wir wissen um die Qualitäten des TSB, werden uns diese Woche sehr gezielt und fokussiert auf das Spiel vorbereiten. Ob Lenig und Mohr dabei sein können, ist derzeit noch fraglich.“

Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige

SV Todesfelde – SC Weiche II (So., 14 Uhr)

Sven Tramm (SVT): „Weiche ist sehr laufstark, ist ein Team wo einige Spieler damit liebäugeln in den Ligakader zu kommen. Von daher wird das keine einfache Aufgabe. Nichtsdestotrotz wollen wir natürlich die Punkte in Todesfelde behalten. Ausfallen werden Schulz, Klüver (beide verletzt). Hinter dem Einsatz von Rave und Stehnck steht ein Fragezeichen. Holst ist immer noch krank, es sieht nicht so aus, als wenn er am Wochenende spielen könnte.“

Weitere Spiele:

Husum – FC Kilia Kiel (Sa., 14 Uhr)
Heider SV Inter Türkspor (Sa., 14 Uhr)
GW Siebenbäumen – Eckernförder SV (So., 15 Uhr)
Spielfrei: Oldenburger SV

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.