Foto: Lobeca/Homburg

Bad Oldesloe – Auch im Jahr 2020 folgt der Schleswig-Holsteinische Fußballverband der Einladung des DFB und nimmt vom 3. bis 6. Januar bereits zum siebten Mal am Futsal-Ländervergleich in Duisburg-Wedau teil. Erneut dient dieses Turnier Futsal-Nationaltrainer Marcel Loosveld als Sichtungsmaßnahme für die deutsche Auswahl, die im kommenden Frühjahr die EM-Qualifikation bestreitet.

Im vergangenen Jahr belegte das SHFV-Team unter der Leitung von Trainer Paul Musiol den 16. Platz von 22 Mannschaften. Neben dem sportlichen Mannschaftsergebnis der jeweiligen Auswahlen geht es vorrangig aber um die Sichtung einzelner Talente. Da der Nationaltrainer hierbei zukünftig vermehrt den Schwerpunkt auf junge Talente legen möchte, hat auch die SHFV-Auswahl einen jüngeren Anstrich bekommen. Bei der Hallenlandesmeisterschaft der A-Junioren im vergangenen Februar wurde zu diesem Zwecke intensiv gesichtet und die dort entdeckten „Indoor“-Talente wurden zu weiteren Stützpunkttrainings in den zurückliegenden Monaten eingeladen.

Am Vorbereitungslehrgang Mitte Dezember in Kiel nahmen insgesamt 17 Spieler teil – eine gemischte Gruppe aus geübten Futsal-Spielern vom Kieler Regionalligisten PTSK Futsal und einigen jungen Talenten – aus denen abschließend die zwölf Spieler für das DFB-Turnier ausgewählt wurden.

Dieser Kader besteht nunmehr hälftig aus Spielern von PTSK Futsal und hälftig aus Spielern von anderen Vereinen. Allerdings fällt Enis Jashari vom FC Kilia Kiel leider verletzungsbedingt kurzfristig aus. Aufgrund der neuen Ausrichtung blickt Musiol dem Turnier gespannt entgegen: „Wir haben dieses Mal bewusst auf einen Mix aus Spielern mit Futsal-Erfahrung, welche die taktischen Abläufe sehr gut kennen, und neugierigen, jungen Fußballern mit hoher Leistungsbereitschaft gesetzt. Man darf gespannt sein, wie schnell sich das Team findet und wie es den jungen Spielern gelingt, die für sie überwiegend neuen Inhalte bestmöglich umzusetzen. Daher wollen wir uns dieses Jahr auch keine bestimmte Platzierung als Ziel setzen. Entscheidend ist vielmehr, dass sich die Mannschaft und alle Spieler bestmöglich präsentieren.“

Die SHFV-Auswahl traf sich gestern im Uwe Seeler Fußball Park zum allerletzten Feinschliff – inklusive eines Testspiels gegen eine Landesliga-Mannschaft in Malente – bevor man heute die Reise nach Duisburg antritt. Dort trifft die Musiol-Truppe am Samstag in der ersten Spielrunde um 11:45 Uhr auf die Mannschaft aus Württemberg. Da beim DFB-Turnier nach dem sogenannten Hammes-Modell gespielt wird, ergeben sich die weiteren vier Partien des SHFV-Teams, von denen die letzte am Montagvormittag ansteht, aus den jeweils aktuellen Platzierungen in der Gesamttabelle.

Der SHFV-Kader für den DFB-Futsal-Ländervergleich 2020:
Lukas Oden (SSG Rot-Schwarz Kiel Futsal, Breitenfelder SV), Andy Watzlawczyk, Christoph Lengkey, Christoph Thomas, Leonard Nauermann, Linus Leonardo Schewior, Mats Vogler (alle PTSK Futsal), Joris Scherbarth, Paul Erik Weiß (beide TuS Nortorf), Jesse Neumann und Sander Regenthal (beide VfL Oldesloe). (PM)