Lübeck – Nachdem die Titel bei Frauen, Männern, C- und B-Juniorinnen sowie Mannschaften von Werkstätten für Menschen mit Behinderung am vergangenen Wochenende vergeben wurden, treten am 8. und 9. Februar C-, B- und A-Junioren-Mannschaften in jeweils zwei Gruppen gegeneinander an. Dabei spielen sie nicht nur um die Landestitel, sondern auch um die Qualifikation zu den weiterführenden Meisterschaften auf norddeutscher Ebene. Die zwei besten Teams jeder Altersklasse qualifizieren sich für die Norddeutsche Meisterschaft.

36 Jugendmannschaften spielen am kommenden Wochenende in Henstedt-Ulzburg um die Hallenlandesmeister-Titel.

Den Anfang machen am Sonnabend um 13 Uhr die B-Junioren.
Gruppe A: FC Dornbreite Lübeck (KFV Lübeck), Holstein Kiel (KFV Kiel), Kaltenkirchener TS (KFV Segeberg), SC Weiche Flensburg 08 (KFV Schleswig-Flensburg), SG Breitenfelde/Güster (KFV Herzogtum Lauenburg), TSV Bargteheide (KFV Stormarn).

Gruppe B: Heider SV (KFV Westküste), Husumer SV (KFV Nordfriesland), JFV Preetz (KFV Holstein/Plön), TSV Lensahn (KFV Ostholstein), TSV Neudorf-Bornstein (KFV Rendsburg-Eckernförde), TuS Nortorf (KFV Holstein/Neumünster).

Am Sonntagmorgen um 10 Uhr führen die C-Junioren den ersten Anstoß des Tages aus.
Gruppe A: Breitenfelder SV (KFV Herzogtum Lauenburg), JFG Ostsee (KFV Ostholstein), JFV Hanse Lübeck (KFV Lübeck), Kaltenkirchener TS (KFV Segeberg), SV Eichede (KFV Stormarn), SpVg Eidertal Molfsee (KFV Kiel).
Gruppe B: Heider SV (KFV Westküste), JFV Nordfriesland (KFV Nordfriesland), SC Weiche Flensburg 08 (KFV Schleswig-Flensburg), SG Schönberg/Krummbek (KFV Holstein/Plön), SV Tungendorf (KFV Holstein/Neumünster), TSV Neudorf-Bornstein (KFV Rendsburg-Eckernförde).

Das lange Futsal-Wochenende beschließen am Sonntagnachmittag die A-Junioren, die ab 15.30 Uhr ihren Landesmeister sowie die beiden Teilnehmer für die Norddeutsche Meisterschaft ermitteln.
Gruppe A: Gettorfer SC (KFV Rendsburg-Eckernförde), Möllner SV (KFV Herzogtum Lauenburg), SG Mitte NF (KFV Nordfriesland), SV Eichede (KFV Stormarn), SV Göhl (KFV Ostholstein), SV Henstedt-Ulzburg (KFV Segeberg).
Gruppe B: Heider SV (KFV Westküste), Holstein Kiel (KFV Kiel), SC Weiche Flensburg 08 (KFV Schleswig-Flensburg), TSV Kropp (KFV Schleswig-Flensburg), TSV Selent (KFV Holstein/Plön), TuS Nortorf (KFV Holstein/Neumünster).

Im Rahmen der Turniere übernimmt der SHFV auch die Auszahlungen an alle schleswig-holsteinischen Vereine, die vom Talentförderungs-Bonussystem des DFB für Amateurvereine profitieren. Sind Vereine mindestens zwei Jahre an der Ausbildung von Spielerinnen oder Spielern beteiligt gewesen, die erstmalig in einer der deutschen U-Nationalmannschaften eingesetzt werden, so erhält der jeweilige Verein eine Prämie, deren Höhe sich nach der Dauer der Vereinszugehörigkeit der jeweiligen Spielerin bzw. des jeweiligen Spielers richtet.

Folgende Vereine werden im Rahmen des DFB-Bonussystems für Vereine prämiert:

Delingsdorfer SV (für Livinia Seifert)
SV Eichede (für Livinia Seifert)
SV Henstedt-Ulzburg (für Christin Meyer)
SC Kellenhusen (für Timon Burmeister)
TSV Kropp (für Tjark Lasse Scheller)
VfB Lübeck (für Timon Burmeister und Leon Maximilian Flach)
Rödemisser SV (für Jonas Sterner)
Sereetzer SV (für Leon Maximilian Flach).

„Der SHFV freut sich, das Futsal-Wochenende in Henstedt-Ulzburg ausrichten zu dürfen und hofft auf spannende und interessante Begegnungen. Interessierte Zuschauer können den Turnieren gegen ein Eintrittsgeld von 3,- € (ermäßigt 2,- €) gerne beiwohnen.“, hieß es in einer Mitteilung des SHFV.

(PM)

Anzeige
FB Datentechnik