Sandro Loechelt möchte nun doch nicht zum VfB Lübeck. Foto: sr
Anzeige

Lübeck – So schnell kann man seine Meinung ändern! Noch am Sonnabend roch alles danach, dass sich der VfB Lübeck und Sandro Loechelt (SV Waldhof Mannheim) eine gemeinsame Zukunft durchaus vorstellen könnten. Gegenüber HL-SPORTS sagte der Probespieler vor seiner Abreise noch, dass er sich freuen würde, wenn er eine Chance bekäme („Lübeck ist reizvoll“). Inzwischen hat sich das Thema mit dem Drittligaspieler aber bereits erledigt, wie VfB-Coach Rolf Landerl heute nach der Trainingseinheit bestätigte. „Er hat uns mitgeteilt, dass er lieber in der Heimat bleiben möchte, die Entfernung einfach zu groß sei.“

Anzeige