Der VfL Vorwerk feiert einen Treffer in Schönwalde. Foto: Niklas Runne

Lübeck – Der vorletzte Spieltag der Verbandsliga Süd ist absolviert, trotzdem sind noch nicht alle Entscheidungen gefallen. An der Spitze ist alles klar. SVT Bad Oldesloe sicherte sich am Sonntag durch einen souveränen Heimsieg gegen Eintracht Groß Grönau die Meisterschaft und den Aufstieg in die Landesliga. Der Büchen-Siebeneichener SV absolviert die Aufstiegsrunde.

Immer enger wird es im Tabellenkeller, der Kreis der gefährdeten Clubs wird allerdings immer kleiner. Der SV Hamberge kam beim TSV Trittau zu einem nicht unbedingt erwarteten Auswärtserfolg und sicherte sich dadurch den Klassenerhalt. Gleiches gelang dem VfL Oldesloe durch ein Unentschieden gegen den TSV Travemünde. Die Gäste müssen aber bis zum letzten Spieltag zittern. Ganz bitter wird es momentan für den TSV Schönwalde, der den Abstiegsgipfel gegen den VfL Vorwerk deutlich verlor und Gefahr läuft, am letzten Spieltag auf einen direkten Abstiegsplatz durchgereicht zu werden.

Die Stimmen nach den Spielen

TSV Trittau – SV Hamberge 0:2 (0:2)

Niels Gehrken (Trittau): „Heute verlieren wir verdient gegen Hamberge. Wir kommen ganz schlecht ins Spiel und sind mit dem frühen 0:2-Rückstand noch gut bedient. In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel ausgeglichener, aber ernsthaft in Gefahr bringen konnten wir die Gäste nicht mehr. Glückwunsch an Hamberge!“

Kambiz Tafazoli (Hamberge): „Wir gewinnen hoch verdient mit 2:0 und sichern somit die Klasse. Nach der ersten Halbzeit müssen wir bereits mit vier oder fünf Toren führen, vergeben aber sehr leichtsinnig vorm Tor. Die Mannschaft belohnt sich für ihre stetig steigenden Leistungen, Woche für Woche. Wir sind unheimlich stolz auf jeden einzelnen Spieler. Gerade Spieler, die wenig, gar nicht gespielt haben oder nicht im Kader standen, haben sich untereinander gepusht und waren die größte Stütze.“

Jubel nach dem Klassenerhalt. Foto: SV Hamberge

TSV Schönwalde – VfL Vorwerk 1:5 (1:2)

Constantin Lüthje (Vorwerk): „Aus meiner Sicht ein auch in der Höhe vollkommen verdienter Auswärtssieg. Nächste Woche nachlegen und dann schauen wir mal was rauskommt.“

SVT Bad Oldesloe – Eintracht Groß Grönau 5:0 (1:0)

Patrick Matysik (SVT): „Geiler Auftritt von uns. Wir sind gut ins Spiel gekommen, konnten leider aber frühe Chancen nicht für uns nutzen. Mit dem Halbzeitpfiff, haben wir dann das Führungstor geschossen. In der zweiten Halbzeit lief es dann wie am Schnürchen. Anders kann ich es nicht bezeichnen. Jetzt genießen wir den Abend, leiten ihn mit einem Autokorso ein und reißen anschließend den Kurpark ab.“

Anzeige

Henning Meins (Groß Grönau): „Ein völlig gebrauchter Tag für uns. Nur 45 Minuten konnten wir einigermaßen dagegenhalten. Nach der Pause verlieren wir völlig die Ordnung und bekommen zurecht noch vier weitere Gegentreffer. Jetzt müssen wir uns wieder aufrichten, um am Freitag beim Heimspiel wieder erfolgreich zu sein. Glückwünsche an SVT zur Meisterschaft!“

Der Aufstieg ist perfekt! Foto: SVT Bad Oldesloe

TSV Travemünde – VfL Oldesloe 1:1 (1:0)

Christian Jetz (Travemünde): „Ein leistungsgerechtes Remis, Oldesloe hatte die bessere Spielanlage, wir die größeren Chancen. Wir hätten heute gern den Klassenerhalt perfekt gemacht, dann am Freitagabend halt bei der SG ET.“

Marco Urban (Oldesloe): „Wir waren heute die spielbestimmende Mannschaft, sind ein hohes Tempo gegangen und haben auch genug Chancen eigentlich, nehmen uns dann leider zur Unzeit eine Pause und kassieren das 0:1. Zweite Hälfte gleiches Bild, wir verpassen es aber, mehr als nur den Ausgleich zu machen. Travemünde war heute unermüdlich und hat immer alles reingeworfen. Letztlich nehmen wir den Punkt mit und wir haben nun auch rechnerisch den Klassenerhalt sicher. Ich bin wahnsinnig stolz auf die Jungs, was sie seit Anfang des Jahres geleistet haben ist schon bemerkenswert! Glückwunsch an unsere Nachbarn zur Meisterschaft.“

Der 29. Spieltag

TSV Bargteheide – Breitenfelde/Mölln 2:2 (vorgezogen am 1.4.)
SVG Pönitz – SV Azadi Lübeck 3:1
SG Sarau/Bosau – Elmenhorst/Tremsbüttel 1:3
FC Dornbreite II – Büchen-Siebeneichen 0:8
TSV Trittau – SV Hamberge 0:2
TSV Schönwalde – VfL Vorwerk 1:5
SVT Bad Oldesloe – Eintracht Groß Grönau 5:0
TSV Travemünde – VfL Oldesloe 1:1

Die Tabelle

1.SVT Bad Oldesloe2990 : 3970
2.Büchen-Siebeneichen2995 : 3565
3.TSV Trittau2987 : 5453
4.TSV Bargteheide2988 : 5351
5.SV Azadi Lübeck2976 : 6646
6.SVG Pönitz2965 : 6745
7.SG Sarau/​Bosau2950 : 3943
8.Eintr. Groß Grönau2973 : 6742
9.Breitenfelde/​Mölln2953 : 6437
10.SV Hamberge2953 : 6737
11.VfL Oldesloe2957 : 7636
12.TSV Travemünde2957 : 6733
13.TSV Schönwalde2966 : 8031
14.VfL Vorwerk2961 : 9330
15.Elmenhorst/Tremsbüttel2940 : 5728
16.FC Dornbreite II2934 : 1218

Wie sollte eurer Meinung nach die Fortsetzung für den HSV Hamburg aussehen?

  • Dem HSVH soll die Lizenz mit Erfüllung der Auflagen uneingeschränkt erteilt werden (57%, 524 Votes)
  • Dem HSVH soll die Lizenz verweigert bleiben (17%, 154 Votes)
  • Bei bestehendem Lizenzentzug sollte der HSVH in der 4. Liga an Stelle der zweiten Mannschaft weiterspielen (12%, 114 Votes)
  • Bei bestehendem Lizenzentzug sollte der HSVH in der 2. Liga als Zwangsabsteiger weiterspielen (10%, 87 Votes)
  • Bei bestehendem Lizenzentzug sollte der HSVH in der 3. Liga weiterspielen (4%, 34 Votes)

Total Voters: 913

Wird geladen ... Wird geladen ...
Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

- Anzeige -