Mindestens zwei Monate Pause für Choi

Eintracht Norderstedt fehlt die dritte Offensivkraft

Kangmin Choi (Eintracht Norderstedt) wird verletzt vom Platz gebracht. Foto: Lobeca/Ralf Homburg

Norderstedt – Kurz vor der Pause im Heimspiel von Eintracht Norderstedt gegen 1. FC Phönix Lübeck verletzte sich Kangmin Choi bei einem Zweikampf mit Morten Knudsen. Der Gästespieler fiel unglücklich auf den Südkoreaner. Nun steht fest: Der Norderstedter hat sich die Außenbänder gerissen sowie einen Bandausriss innen vom Sprunggelenk zugezogen. Er wird den Segebergern mindestens bis Ende November fehlen.

Nach Philipp Müller (Kreuzbandriss) und Jan Lüneburg (Muskelfaserriss) ist er bereits der dritte Offensivspieler, der langfristig ausfällt. Die Norderstedter stehen in der Regionalliga auf Rang zehn und sind am kommenden Wochenende spielfrei.

- Anzeige -
Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here