Lübeck – Der Landespokalauftritt des 1. FC Phönix Lübeck verlief zuletzt nicht nach Plan. Statt bei Kilia Kiel das Ticket für das Viertelfinale zu lösen, unterlagen die Adlerträger beim Landesligisten mit 2:3 und schieden aus. So lautet nun das Motto am Flugplatz: Mund abwischen und weiter geht`s! Das bereits am Freitagabend beim Saisonauftakt der Lübecker in der Regionalliga Nord und bei Eintracht Norderstedt. Die Begegnung an der Ochsenzoller Straße wird um 19 Uhr angepfiffen. Doch wie schaut es aus bei Phönix (die jüngst die Verpflicht vom Norderstedter Michael Kobert vermeldeten) was ist drin im Edmund-Plambeck-Stadion und in der Spielzeit 2021/2022? HL-SPORTS hakte bei Frank Salomon (Sportlicher Leiter) nach.   

HL-SPORTS: Hallo Frank. Die Saison beginnt am Freitag. Was habt ihr euch für Ziele gesetzt in der Regionalliga Nord?

- Anzeige -

Frank Salomon: „Unser Ziel ist es die Meisterrunde zu erreichen. Das ist sicherlich ein hohes Ziel, aber wenn man wie wir in der letzten Saison, die nicht zu Ende gespielt wurde, das theoretisch geschafft hat, möchte man sich ja nicht verschlechtern in der Tabelle.“

HL-SPORTS: Wie hoch ist der Etat für die Spielzeit 2021/2022?

Frank Salomon: „Auf den Cent genau kann man das nicht beziffern. Wir liegen wieder in einem Bereich, so wie 2020/2021 schon, wohl zwischen 350.000 Euro und 400.000 Euro.“

HL-SPORTS: Zurück zum sportlichen.Wie fällt dein Fazit der Vorbereitung aus?

Frank Salomon: „Das war eine ungewöhnliche Vorbereitung, die in zwei Schritten sehr lange dauerte. Wir haben kein Spiel dort verloren, konnten aber auch nicht unbedingt glänzen. Im Landespokal bei Kilia haben wir nun noch einen Warnschuss bekommen, haben gesehen, dass wir noch nicht wieder da sind, wo wir letzte Spielzeit waren, noch viel arbeiten müssen.“

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige

HL-SPORTS: Gleich im ersten Match führt es euch nach Norderstedt. Was kommt da auf euch zu und was ist dort möglich für Phönix?

Frank Salomon: „Norderstedt hat bekanntermaßen ein körperlich und technisch gutes Team. Die haben auch Ambitionen. Als Auftakt ist das schon schwierig. Wir hoffen aber auf eine Reaktion nach Kiel, wollen da was holen, müssen aber aufpassen.“

Abdullah Abou Rashed fehlt beim 1. FC Phönix Lübeck auf dem Platz. Foto: sr

HL-SPORTS: Auf wen könnt ihr neben Abou Rashed (Kreuzbandriss) nicht zurückgreifen im Edmund-Plambeck-Stadion?

Frank Salomon: „Für Kusi Kwame reicht es noch nicht. Nach seiner Knieverletzung war er wieder ins Training eingestiegen, musste aber zuletzt wegen einer schweren Grippe, da hat er auch Antibiotikum bekommen, aussetzen. Dafür sind Morten Knudsen, nachdem dieser seine Spielgenehmigung erhalten hat, auch Sean Vinberg (fehlte im Pokal) dabei.“

HL-SPORTS: Vielen Dank für das Interview und viel Erfolg in Norderstedt.

1.Spieltag (13. und 15.8.)
VfB Lübeck – FC St. Pauli II (Fr., 18.30 Uhr)
FC Eintracht Norderstedt – 1.FC Phönix Lübeck (Fr., 19 Uhr)
Hamburger SV II (U21) – SV Drochtersen/Assel (So., 13 Uhr)
Holstein Kiel II – Altona 93 (So., 14 Uhr)
FC Teutonia 05 Ottensen – Heider SV (So., 14 Uhr)
Spielfrei: SC Weiche Flensburg 08

Bildquellen

  • Salomon: sr
Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.