Mit Verjüngungskur am Kalkbrenner zurück in die Beletage der Stadt

Fortuna St. Jürgen ist nach dem Abstieg in Lauerstellung

Andre Meese (Trainer, SV Fortuna St. Jürgen). Foto: Lobeca/Michael Raasch

Lübeck – Wer steigt in die Kreisliga auf? Seit Montag beschäftigt die Frage HL-SPORTS. Fünf Teams buhlen um die beiden begehrten Plätze in der Kreisklasse A Süd-Ost. TSV Siems und Eichholzer SV sind derzeit oben. Doch die Konkurrenz schläft nicht, will ihre Chance nutzen.

„Kein Spieler mehr über 30“

Wenn zwei sich streiten, könnte Fortuna St. Jürgen als lachender Dritter im Sommer auf einem Aufstiegsplatz stehen. Vier Punkte trennt das Team von Andre Meese von einem Aufstiegsplatz. Nach dem Abstieg in der Vorsaison ist man nicht abgeneigt sofort in die Kreisliga zurückzukehren. Er sagt zur bisherigen Saison: „Neben dem erneuten Pokalhalbfinale konnten wir auch gut in die Saison starten und die Jungs haben sich häufig für die harte Arbeit belohnt, die sie unter der Woche in den Trainingseinheiten absolvierten. Insbesondere vor dem Hintergrund, dass die Mannschaft noch weiter zu Saisonbeginn verjüngt wurde und kein Spieler mehr über 30 Jahre alt ist, haben die Jungs einige souverän Auftritte gezeigt. Auch wenn hier und da einige Nachlässigkeit aufkamen, ist dieser Lernprozess sehr wichtig. Das werden wir auch in Zukunft weiter forcieren und unsere Nachwuchsspieler stets weiterentwickeln. Vor allem das Mannschaftsgefüge und die Stimmung innerhalb der Truppe ist prima, so dass sich neue Spieler schnell wohlfühlen. Lediglich einige verletzungsbedingte Ausfälle trüben die Hinrunde ein wenig, wobei wir uns freuen, wenn diese zum Rückrundenauftakt wieder zurückkehren und die Jungs nochmal eine gute Rückserie bestreiten.“

- Anzeige -

Schon jetzt auf Platz zwei

Am 5. März kommt es schon zu einem ersten Härtetest und vielleicht einer Vorentscheidung. Fortuna St. Jürgen ist zu Gast bei Tabellenführer TSV Siems. Und vielleicht macht Benjamin Günther-Schriewer mit seinen bisherigen 15 Saisontoren den Unterschied für den Tabellendritten. In der Fairness-Tabelle ist man am Kalkbrenner schonmal auf Rang zwei.

Am Donnerstag lest ihr alles zu den anderen Clubs der Kreisklasse A bei HL-SPORTS.

Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige

Wer wird im Sommer 2023 Meister der Kreisklasse A Süd-Ost?

  • Eichholzer SV II (42%, 93 Votes)
  • TSV Siems (27%, 59 Votes)
  • Lübeck 1876 (13%, 29 Votes)
  • Fortuna St. Jürgen (8%, 18 Votes)
  • eine andere Mannschaft (6%, 14 Votes)
  • SG Krummesse/Bliestorf (4%, 8 Votes)

Total Voters: 221

Wird geladen ... Wird geladen ...

Die Tabelle

1.TSV Siems1555 : 2136
2.Eichholzer SV II1554 : 2833
3.SV Fortuna St. Jürgen1551 : 2629
4.Lübeck 18761641 : 2429
5.SG Krummesse/​Bliestorf1647 : 4328
6.SV Hamberge II1540 : 3123
7.TSV Zarpen1544 : 3823
8.TSV Kücknitz1528 : 3123
9.Sereetzer SV II1532 : 4020
10.SV Westerrade1639 : 5420
11.1. FC Phönix Lübeck III1448 : 2717
12.TSV Dänischburg1535 : 7113
13.FC Scharbeutz1633 : 707
14.FC Dornbreite III1620 : 637

Bildquellen

  • Meese: Lobeca/Michael Raasch
Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein