Thomas Klingbiel, Andreas Beyer und Uwe Buchholz. Foto: sr
Anzeige
OH-Aktuell

Sereetz – Das letzte Punktspiel des neuen Sereetzer Trainerteams ist bereits mehr als sieben Monate her. „Das ist schon verdammt lange und wir würden uns freuen, wenn es bald wieder normal zugehen würde“, sagt Andreas Beyer, der mit seinen beiden Kollegen Uwe Buchholz und Thomas Klingbiel da noch auf der Bank des Lübecker SC saß. Es war das Auswärtsspiel beim VfR Neumünster am 1. Dezember des vergangenen Jahres. Die drei wechselten im Sommer an die Berliner Straße zum Aufsteiger Sereetzer SV und brennen darauf wieder an der Seitenlinie zu stehen.

Michael Meyer (HSV Panthers) setzt sich gegen Jiyan Capli und David Iwuoha (FC Dornbreite) durch
Foto: Lobeca/Raasch

Neues Quartett für das neue Trainertrio

Dort trifft das Trainertrio auf eine komplett eingespielte Mannschaft und hat nun weitere Neuzugänge dazubekommen. Die neuesten Kicker am Waldstadion sind Mehmet Dogan (LSC), Marvin Lindau (zurück aus der USA College Fußball, vorher JFV Hanse und VfB Lübeck Jugend), Alexander Simon (GW Siebenbäumen) und Jiyan Capli (Fußballpause davor FC Dornbreite).

Alexander Simon (Sereetzer SV). Foto: SSV

Frisches Blut für den SSV

Beyer: „Wir kennen alle vier sehr gut, wobei Jiyan noch nicht unter uns gespielt hat. Marvin ist aus den USA wieder zurück. Alle sind sehr gut ausgebildet und flexibel einsetzbar. Die Jahrgänge sind 97, 98, 99 und somit frisches Blut für die gestandene Mannschaft.“ Die Abgänge mit Johann Lening (Dornbreite), Tim Brunner (Schönberg 95), Phillip Kreutzfeldt (Rapid) und Lasse Lahrtz (Eichede) hat man damit ausgeglichen. Weitere Transfers? „Ob sich noch etwas tut, wissen wir noch nicht. Da wollen wir nichts übers Knie brechen.“

Marvin Lindau (Sereetzer SV). Foto: SSV

Freitag geht’s los

Trainingsauftakt bei den Sereetzern ist der kommende Freitag (17. Juli). „Ich kenne keinen, der solange eine Fußballpause machen musste, wie wir alle aktuell. Wichtig ist erst einmal die neue Aufgabe nun anzugehen und die nächsten Wochen Gas zu geben“, so Beyer.

Mehmet Dogan (Sereetzer SV). Foto: SSV